*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)

Datenbasis: 1.177 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 3.036 € 4.492 € 6.865 €
Baden-Württemberg 3.277 € 4.843 € 7.340 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Bayern 3.140 € 4.874 € 7.538 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Berlin 3.119 € 4.394 € 6.095 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Brandenburg 2.313 € 3.422 € 5.230 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Bremen 3.093 € 4.575 € 5.168 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Hamburg 3.192 € 4.541 € 8.177 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Hessen 3.112 € 4.589 € 6.997 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Mecklenburg-Vorpommern 1.899 € 3.131 € 8.051 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Niedersachsen 2.933 € 3.911 € 6.185 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Nordrhein-Westfalen 3.174 € 5.126 € 7.179 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Rheinland-Pfalz 3.190 € 4.317 € 6.287 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Saarland 2.412 € 4.061 € 4.846 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Sachsen 2.343 € 3.499 € 5.535 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Sachsen-Anhalt 3.138 € 3.884 € 4.844 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Schleswig-Holstein 3.619 € 4.039 € 5.743 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)
Thüringen 3.125 € 3.880 € 5.042 € Jobs Referent / Referentin (üblicherweise als Stabsstelle)

Referent / Referentin (ueblicherweise als Stabsstelle):

1. Gehalt

Als Referent (ueblicherweise als Stabsstelle) liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.492 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.177 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.036 € beginnen, Referenten (ueblicherweise als Stabsstelle) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 6.865 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.039 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.843 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Referent (ueblicherweise als Stabsstelle) in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.661 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.922 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.441 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.032 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.256 Euro brutto
  • 50 Jahre = 5.044 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.835 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.231 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.271 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Wer Referent /-in in einer Verwaltung werden möchte, kann dieses Ziel nach einer Ausbildung zum /zur Beamten /-in erreichen. Wer hier eine mittlere Beamtenlaufbahn absolviert, kann sich später im Beruf weiterqualifizieren. Wer im höheren Dienst tätig sein möchte, muss studieren – und braucht dafür eine Hochschulzugangsberechtigung.

3. Studium

Ein fachspezifisches Studium ist – neben der höheren Beamtenlaufbahn – eine Möglichkeit, um als Referent /-in – und damit als Fachprofi – arbeiten zu können. Schwerpunkte gibt es an dieser Stelle so viele wie es verschiedene Abteilungen in einer Verwaltung bzw. einem Unternehmen gibt. Und auch die thematische Bandbreite ist vielseitig und reicht von Bildungs- und Umweltthemen bis hin zu Kultur-, Verkehrs- und Versorgungsthemen.

4. Tätigkeit

Stabsstellen gibt es nie allein. Sie gehören immer zu einer Leitungsstelle, erfüllen ihre ureigene, jeweilige Fachexpertise und helfen der Person in leitender Funktion bei einem Entscheidungsprozess. Referenten /-innen sind im Grunde genommen die Personen, die in einem Fachbereich das fachliche Know-how haben, aber ohne Weisungsbefugnis sind und daher nicht eigenständig Entscheidungen herbeiführen können.

Ein bekanntes Beispiel ist wohl der/die Bildungsreferent /-in, der in der Regel ein pädagogisches Fachstudium absolviert hat und in einer Bildungseinrichtung oder einem Institut tätig ist. Dort arbeitet er zielgruppenspezifische Bildungskonzepte aus und legt sie der jeweils leitenden Person – also einem /-r Geschäftsführer /-in – zur Entscheidung vor.

Ähnlich arbeitet beispielsweise auch ein /-e Referent /-in für Umweltfragen. Er /sie kennt sich beispielsweise in einer Kommune in allen Umweltfragen aus. Um allerdings entscheiden zu können, ob ein neues Konzept der Umweltbildung für Jung und Alt aufgesetzt werden soll, darf der/die Referent /-in nicht allein entscheiden. Mithilfe einer überzeugenden Entscheidungsvorlage wird er /sie allerdings beim Vorgesetzten – in diesem Fall beim Bürgermeister – Gehör finden.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar