Gehaltsdatenbank mit 1,5 Mio Einträgen

News

Wie ist das Gehalt bei Ikea?

Wie ist das Gehalt bei Ikea?

IKEA – eine schwedische Erfolgsgeschichte

Sie haben sich entschieden, bei IKEA Gehalt zu verdienen? Dann erfahren Sie vorher mehr über das sympathische Unternehmen, das Mitarbeiter und Kunden duzt und das in praktisch jedem deutschen Haushalt wenigstens mit einem Möbelstück vertreten ist.

IKEA wurde bereits im Jahr 1943 in Schweden durch den damals gerade erst 17 Jahre alten Ingvar Kamprad gegründet. IKEA ist dabei eine Zusammenstellung der Initialen des Gründers (I und K) sowie des Bauernhofs, auf dem er aufgewachsen ist (Elmtaryd in Agunnaryd – E und A). Ursprünglich wurden bei IKEA noch keine Möbel verkauft, sondern allerlei verschiedene Konsumgüter wie Strümpfe, Schmuck und Brieftaschen. Erst im Jahr 1947 erweiterte der Gründer sein Sortiment auch auf Möbel, die er an Bauern aus der Umgebung verkaufte. Von Anfang an standen dabei niedrige Preise im Vordergrund des Geschäftskonzeptes. Wenige Jahre später brachte IKEA übrigens auch seinen ersten Möbelkatalog heraus, der insbesondere deshalb Aufsehen erregte, weil die Möbel hier erstmalig zu ganzen Zimmern kombiniert wurden. Um die Kosten für die Möbel noch weiter zu drücken, entwickelte man 1955 die ersten Bausätze, die der Kunde selbst zu Hause montieren konnte.

1958 eröffnete IKEA sein erstes Möbelhaus. Das beliebte Restaurant, das auch heute noch wegen seiner typisch schwedischen Gerichte und der niedrigen Preise bekannt ist, war dabei von Anfang an Teil des Konzeptes. In der Mittagszeit, in der Einrichtungshäuser in der Regel leer sind, sollten so neue Kunden angezogen werden. Auch der „Schweden Shop“ war schon im ersten Geschäft mit dabei. Dennoch dürfen in den Restaurants von IKEA auch eigene Speisen verzehrt werden.
Im Jahr 1997 ging IKEA noch einen Schritt weiter, indem es unter der Marke BoKlok fortan auch Fertighäuser produzierte, die 2010 zum ersten Mal in Deutschland verkauft wurden.

Heute ist IKEA nicht mehr im Privatbesitz des Gründers, sondern gehört der Stichting INGKA Foundation, einer IKEA-Stiftung, die ihren Sitz in den Niederlanden hat. Die Stiftung, der Ingvar Kamprad nach wie vor vorsitzt, bietet verschiedene Vorteile. So muss die Stiftung nur wenig Steuern bezahlen und kann nicht von anderen Firmen übernommen werden. Bei einem Wert von 36 Milliarden Dollarn und etwa 131.000 Mitarbeitern ist IKEA damit theoretisch die größte gemeinnützige Organisationd er Welt. Tatsächlich geht ein großer Teil der Einnahmen von IKEA aber als Kapital zurück in das Unternehmen. Die einzelnen Geschäftsfilialen gehören übrigens nicht alle zum Konzern, sondern werden teilweise auch an Franchise-Partner übergeben. Neben dem Möbelhaus ist auch die Ikano Bank, die unter anderem Kundenkredite und die IKEA Family Bezahlkarten finanziert, Teil der IKEA Group.

In Deutschland gibt es insgesamt 46 Einrichtungshäuser, in denen 2011 etwa 3,7 Milliarden Euro umgesetzt wurden. Damit ist Deutschland das für IKEA wichtigste Land. Der deutsche Firmensitz hat seinen Standort in München, darüber hinaus gibt es in verschiedenen Städten Produktionsstätten. Seit 1974 ist IKEA in Deutschland tätig, mittlerweile arbeiten hier etwa 15.000 Menschen.

Soziales und Umwelt – IKEAs Engagement

Als Unternehmen der Möbelbranche spielt für IKEA vor allem die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Alle Möbel werden aus heimischen Hölzern hergestellt, um die Wälder zu schonen und Tieren nicht den Lebensraum zu zerstören. Das Unternehmen arbeitet ständig daran, seine Technik zu verbessern, so dass weniger Strom verbraucht wird und weniger Müll entsteht. Es trägt dazu bei, die Anbaumethoden von Baumwolle zu ändern, damit Mensch und Umwelt weniger belastet werden. Lebensmittel aus dem Restaurant und dem Schweden Shop werden zum Großteil von UTZ Zertifiziert. Das bedeutet, dass Kaffee, Tee und Kakao unter fairen Bedingungen angebaut werden. Außerdem gibt es Bio-Produkte im Shop sowie im Restaurant. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch in seinem Sortiment eine Fülle von Produkten an, die im Haushalt dabei helfen, durch Energiesparen oder Mülltrennung die Umwelt zu schonen.

Auch für den Menschen setzt IKEA sich ein. Gemeinsam mit der Organisation „Save the Children“ unterstützt das schwedische Möbelhaus beispielsweise die Gründung von Schulen in Ländern der Dritten Welt. Insbesondere der Erlös aus Stofftieren geht praktisch komplett an wohltätige Zwecke. Darüber hinaus können die Kunden die gekauften Stofftiere auch noch für Kinderkrebsstationen in Krankenhäusern spenden.

Ihr IKEA Deutschland Gehalt – sei dabei

Gabelstaplerfahrer im Einsatz

Haben Sie schon unseren kostenlosen Gehaltsvergleich gemacht, um herauszufinden, ob Ihr IKEA Deutschland Gehalt im Vergleich zu anderen Unternehmen angemessen ist? Dann verraten wir Ihnen an dieser Stelle, in welchen Positionen Sie bei IKEA die besten Chancen auf einen Arbeitsplatz haben:

Skip to main content