Karrierelexikon

Weihnachtsgeld für jeden Angestellten?

Inhaltsverzeichnis

Neben dem laufenden Gehalt erhalten viele Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber zusätzliche Leistungen wie Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld. Die Zahlung dieser Sonderzuwendungen ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Der Anspruch der Arbeitnehmer auf Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld ist - soweit vorhanden - festgelegt durch:

  • Tarifvertrag
  • Betriebsvereinbarung
  • individueller Arbeitsvertrag
  • betriebliche Übung

Unter betrieblicher Übung versteht man eine Art Gewohnheitsrecht. Wenn zum Beispiel der Arbeitgeber über mehrere Jahre hinweg immer Weihnachtsgeld gezahlt hat, ist das eine betriebliche Übung, die bewirkt, dass die Arbeitnehmer auch künftig Anspruch auf Weihnachtsgeld haben. Der Arbeitgeber kann das Entstehen dieses Anspruchs nur vermeiden, wenn er im Arbeitsvertrag ausdrücklich festlegt, dass die Zahlung freiwillig ist und jederzeit widerrufen werden kann.

Neben dem Anspruch auf Weihnachtsgeld ist in der Regel auch die Höhe und ggf. Rückzahlungspflicht in Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag festgelegt. Meist wird eine zumindest teilweise Rückzahlung des Weihnachtsgelds für den Fall vereinbart, dass der Arbeitnehmer in einem bestimmten Zeitraum nach der Zahlung das Unternehmen verlässt.

Oft existiert auch eine Regelung, ab wie vielen Monaten der Betriebszugehörigkeit ein Anspruch auf Weihnachtsgeld entsteht bzw. ob das Weihnachtsgeld anteilig gezahlt wird. Üblicherweise entspricht das Weihnachtsgeld in etwa einem Monatsgehalt und wird mit dem Novembergehalt ausgezahlt. Bekommen Arbeitnehmer des gleichen Betriebs unterschiedlich hohes Weihnachtsgeld, muss es dafür sachliche Gründe geben, wie zum Beispiel die Dauer der Betriebszugehörigkeit.

Das Urlaubsgeld ist ebenso wie das Weihnachtsgeld eine Sonderzahlung. Im Unterschied zum Weihnachtsgeld wird das Urlaubsgeld jedoch nicht immer zu einem bestimmten Zeitpunkt komplett ausgezahlt, sondern kann auch verteilt ausgezahlt werden zu den Terminen, an denen der Arbeitnehmer tatsächlich Urlaub nimmt. Der Anspruch auf Urlaubsgeld kann aber muss nicht mit der tatsächlichen Gewährung des Urlaubs verknüpft sein. Allerdings kann, wie beim Weihnachtsgeld, eine Rückzahlung bei Beschäftigungsende innerhalb eines bestimmten Zeitraums vereinbart werden.

Aktuelle News
  • Handball-WM 2019 – verdienen unsere Nationalspieler auch weltmeisterlich?

    Handball-WM 2019 – verdienen unsere Nationalspieler auch weltmeisterlich?

    Endlich wieder Handball-WM! Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der letzten Weltmeisterschaft vor zwei Jahren und bei der EM im letzten Jahr möchte sich das deutsche Nationalteam um Trainer Christian Prokop in diesem Jahr wieder besser und vor allem erfolgreicher präsentieren. Ganz besonders, weil die WM 2019 eine Heim-WM ist – zumindest zum Teil. Zum ersten Mal wird eine ...

  • Sabbatical: So klappt’s mit der beruflichen Auszeit

    Sabbatical: So klappt’s mit der beruflichen Auszeit

    Einfach mal eine Zeit lang raus aus dem Job, ohne dafür kündigen zu müssen: Das verspricht das Sabbatical. Seit Jahren steigt bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern das Interesse an einer längeren beruflichen Auszeit stetig. Ob Burnout-Prävention, Pflege von Angehörigen oder einfach nur Selbstverwirklichung – Gründe für das auch als Sabbatjahr bezeichnete Modell gibt es viele. Allerdings bietet ...

  • Mindestlohn 2019: Mehr Geld, aber auch weniger Probleme?

    Mindestlohn 2019: Mehr Geld, aber auch weniger Probleme?

    Seit inzwischen vier Jahren gibt es den Mindestlohn in Deutschland. Los ging es 2015 mit einem verpflichtenden Stundenlohn von mindestens 8,50 Euro, 2017 erhöhte er sich auf 8,84 Euro und seit Beginn dieses Jahres soll jeder Arbeitnehmer wenigstens 9,19 Euro pro Arbeitsstunde erhalten. Dafür, dass das auch 2019 nicht immer der Fall ist, gibt es zwei Ursachen: Neben einzelnen Gruppen, für die der ...

  • Brückenteilzeit & Co.: die wichtigsten Neuerungen 2019 für Beschäftigte

    Brückenteilzeit & Co.: die wichtigsten Neuerungen 2019 für Beschäftigte

    Wie jedes Jahr hält auch 2019 einige Änderungen für Beschäftigte und Versicherte bereit. Revolutionäre Umwälzungen sind zwar nicht zu erwarten, aber nicht zuletzt das Thema Brückenteilzeit dürfte für manche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland interessant werden. Auch in Sachen Krankenkassenbeiträge, Pflegeversicherung, Mindestlohn, Arbeitslosengeld II (Hartz IV) und zahlreichen ...

  • Geld verdienen mit eSports: Was in der Gaming-Branche möglich ist

    Geld verdienen mit eSports: Was in der Gaming-Branche möglich ist

    Mit Computer- und Videospielen Geld verdienen, da denken die meisten wohl zunächst an Programmierer. Doch mehr und mehr entwickelt sich auch das professionelle und semiprofessionelle Zocken von Games mit Wettbewerbscharakter, der sogenannte eSport (auch mit den Schreibweisen E-Sport und esports verbreitet), zu einem ernstzunehmenden Geschäftsfeld. Millionen verfolgen die großen Gaming-Events ...