*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)

Datenbasis: 7.369 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.005 € 3.290 € 5.606 €
Baden-Württemberg 2.217 € 3.483 € 5.711 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Bayern 2.148 € 3.387 € 5.828 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Berlin 1.814 € 2.865 € 5.161 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Brandenburg 1.765 € 2.419 € 4.230 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Bremen 1.860 € 3.236 € 5.663 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Hamburg 2.063 € 3.387 € 5.279 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Hessen 2.108 € 3.396 € 6.009 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Mecklenburg-Vorpommern 1.730 € 2.719 € 4.662 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Niedersachsen 2.001 € 3.101 € 4.892 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Nordrhein-Westfalen 2.007 € 3.328 € 5.599 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Rheinland-Pfalz 2.034 € 3.190 € 5.723 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Saarland 1.980 € 3.367 € 5.981 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Sachsen 1.546 € 2.387 € 4.098 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Sachsen-Anhalt 1.432 € 2.464 € 4.533 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Schleswig-Holstein 1.815 € 2.660 € 4.782 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)
Thüringen 1.555 € 2.665 € 4.446 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung)

Gebietsverkaufsleiter / in Dienstleistungen (ohne Personalverantwortung):

1. Gehalt

Als Gebietsverkaufsleiter Dienstleistungen (ohne PV) liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.290 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 7.369 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.005 € beginnen, Gebietsverkaufsleiter Dienstleistungen (ohne PV) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 5.606 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.660 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.483 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Gebietsverkaufsleiter Dienstleistungen (ohne PV) in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.762 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.097 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.385 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.565 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.652 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.662 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.904 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.436 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.810 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Die Suche nach einem Ausbildungsberuf, der ebenso lautet, ist vergebens. Um Gebietsverkaufsleiter /-in zu werden ist in erster Linie Verkaufsgeschick gefragt und das erlernt man am besten in einem kaufmännischen Beruf mit starker Vertriebsprägung wie beispielweise in der Ausbildung zum/zur

Alternativ kann auch eine Ausbildung zum/zur Kaufmann /-frau im Einzelhandel oder im Groß- und Außenhandel abgeschlossen werden, jedoch geht es dabei oft um den Vertrieb von Waren anstatt von Dienstleistungen, daher stellen diese Berufe eine kleine Abweichung zum eigentlichen Berufsziel dar.

Unabhängig vom Schwerpunkt – Produkte oder Dienstleistungen – impliziert bereits die leitende Position, dass nach der Ausbildung noch eine Weiterbildung absolviert werden muss. Infrage kommen hierbei vertrieblich geprägte Weiterbildungen wie die zum/zur Betriebswirt /-in für Absatz, Marketing und Handel, zum /zur Fachwirt /-in für Marketing, zum /zur Fachwirt /-in Handel oder zum /zur Fachwirt für Vertrieb. Ist eine leitende Position doch eher selten ohne Personalverantwortung ausgewiesen, ist hier sehr viel Eigeninitiative und Eigenmanagement gefragt, um ein Gebiet eigenverantwortlich zu leiten.

3. Studium

Wer im Bereich Handel eine führende Position anstrebt, wird in aller Regel Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Handel studieren. Mit den folgenden Fächern auf dem Stundenplan wird dabei der BWL-Grundstein gelegt, der später je nach Branche oder Dienstleistung noch vertieft oder spezialisiert werden kann:

  • BWL, VWL, Mathematik, Recht, IT, Projektmanagement, Personalwirtschaft, Qualitätsmanagement, Buchführung, Rechnungswesen, Steuern, Controlling, Finanzmanagement, Unternehmensrechnung, Handelsmarketing, Produkt- und Sortimentspolitik, Distribution, Kommunikation, Marktforschung, Standortpolitik, Käuferverhalten,
  • Lager- /Warenwirtschaft, Handel und Logistik.

Wer bereits während des Studiums Praxiserfahrungen machen möchte, dem empfiehlt sich das duale Studium „Bachelor of Arts BWL – Handel“. Neben Theoriephasen an der dualen Hochschulen stehen dabei Praxisphasen im Betrieb auf dem Stundenplan.

Wer spezielle Dienstleistungen z.B. im medizinischen Bereich anbieten möchte, für den könnte ein entsprechendes medizinisches oder pflegerisches Studium sinnvoll sein, denn hierbei handelt es sich um eine Branche, in der viel Fachwissen nötig ist. Ein Quereinstieg nach einem klassischen BWL-Studium ist zwar möglich, jedoch müssen zunächst die Produkte in unternehmensinternen Schulungen sehr genau kennengelernt werden.

4. Tätigkeit

Gebietsverkaufsleiter /-innen verantworten den Absatz der Dienstleistungen und ein Stück weit auch die Nachfrage in der ihm zugeteilten Region. Sie koordinieren, überwachen und leiten die Region insofern, dass sie bestimmte, zentral gestellte Planzahlen erreichen müssen. Dafür bekommen sie in gewissem Maße (beispielsweise durch Schulungs- und Marketingunterlagen) Unterstützung, jedoch gilt es, das Gebiet so zu erschließen, dass es für Mitbewerber undurchdringbar wird.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar