Jobangebote für Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung) (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)

Datenbasis: 6.611 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.226 € 3.640 € 6.103 €
Baden-Württemberg 2.376 € 3.717 € 5.675 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Bayern 2.439 € 3.906 € 6.463 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Berlin 1.888 € 2.928 € 4.907 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Brandenburg 1.731 € 2.978 € 5.405 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Bremen 1.929 € 3.156 € 4.575 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Hamburg 2.166 € 3.418 € 5.735 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Hessen 2.441 € 3.910 € 6.060 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Mecklenburg-Vorpommern 1.521 € 2.472 € 4.312 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Niedersachsen 1.947 € 3.174 € 4.897 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Nordrhein-Westfalen 2.295 € 3.654 € 5.750 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Rheinland-Pfalz 2.026 € 3.562 € 8.400 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Saarland 2.547 € 3.402 € 5.222 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Sachsen 1.657 € 2.865 € 4.347 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Sachsen-Anhalt 1.767 € 2.500 € 4.505 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Schleswig-Holstein 2.223 € 3.707 € 5.937 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)
Thüringen 1.936 € 2.734 € 4.638 € Jobs Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgüter (ohne Personalverantwortung)

Gebietsverkaufsleitung Konsum-/Gebrauchsgueter (ohne Personalverantwortung):

1. Gehalt

Als Gebietsverkaufsleiter Konsum-/Gebrauchsgueter (ohne PV) liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.640 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 6.611 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.226 € beginnen, Gebietsverkaufsleiter Konsum-/Gebrauchsgueter (ohne PV) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 6.103 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.707 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.717 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Gebietsverkaufsleiter Konsum-/Gebrauchsgueter (ohne PV) in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.889 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.320 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.613 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.843 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.914 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.071 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.310 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.704 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.290 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Zur Gruppe der Konsum- und Gebrauchsgüter zählt all das, was privat gekauft wird. Und das kann bei A wie Autos beginnen und bei Z wie Zahnpasta enden. Ebenso breit wie die Produktpalette sind daher auch die Möglichkeiten, zum/zur Gebietsverkaufsleiter /-in für Konsum- und Gebrauchsgüter zu werden. Da die Spezialisierung auf eine bestimmte Produktgruppe in der Praxis kommt, gibt es folgende Ausbildungsoptionen:

  • Kaufmännische Berufe mit starkem Fokus auf Vertrieb und Marketing: Kaufmann /-frau für Marketingkommunikation, Kaufmann /-frau für Bürokommunikation, Kaufmann /-frau für Büromanagement, Kaufmann /-frau für Dialogmarketing,
  • Kaufmännische Berufe mit thematischem Schwerpunkt: Tourismuskaufmann /-frau, Reiseverkehrskaufmann /-frau, Hotelkaufmann /-frau, Kaufmann /-frau im Gesundheitswesen, Kaufmann /-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen, Informatikkaufmann /-frau, Medienkaufmann /-frau für Online und Print, Medienkaufmann /-frau.

Für Unentschlossene ist eine kaufmännische Ausbildung ohne spezielle thematische Bindung die sicherere Wahl. Wer jedoch schon genau weiß, in welcher Branche er später arbeiten möchte, der kann bereits während der Ausbildung wichtige Fachkenntnisse erlernen, die im späteren Vertrieb wichtig werden können. Auch in dieser Branche gilt für angehende Gebietsverkaufsleitungen: Wer in einer leitenden Position arbeiten möchte, muss eine Weiterbildung absolvieren. Und es zeigt sich die Aufteilung in

  • auf Marketing und Vertrieb ausgerichtete Weiterbildungen wie die zum/zur Betriebswirt /-in mit den Schwerpunkten: Absatz /Marketing, Controlling, Rechnungswesen, Recht, Marketingkommunikation, Personalwirtschaft, Produktionswirtschaft, Kommunikation, Büromanagement oder Projektmanagement
  • auf Themen spezialisierte Weiterbildungen wie die zum/zur Betriebswirt /-in mit Schwerpunkt Systemverpflegung, Hotel- /Gaststättengewerbe, Eventmanagement, Touristik/ Reiseverkehr, Hauswirtschaft, Holz, Informationsverarbeitung, Kraftfahrzeuge, Logistik, Gesundheitswesen, Medien, Möbelhandel, Sozialwesen, Textil oder Verkehr
3. Studium

In der Praxis hat sich das Duale BWL-Studium insbesondere in dieser Branche bewährt, denn es ermöglicht die theoretischen, betriebswirtschaftlichen Inhalte an einer Dualen Hochschule zu studieren und dabei gleichzeitig den Vertrieb in der Praxis, im Ausbildungsbetrieb kennenzulernen. Ein Bachelorabschluss ist dann die Eintrittskarte zur Anstellung als Gebietsverkaufsleiter /-in für Konsum- und Gebrauchsgüter.

Eine Alternative kann natürlich immer auch ein fachspezifisches Studium sein wie beispielsweise Gesundheitsmanagement, Handelsbetriebswirtschaft, Regionalmanagement oder Sportmanagement – um hier nur einige zu nennen. Wichtig ist, dass während des Studiums sowohl Kenntnisse des Konsumprodukts als auch des Vertriebs vermittelt werden, denn im Verkauf sind immer Fachkenntnisse nebst verkäuferischem Talent gefragt.

4. Tätigkeit

Gebietsverkaufsleiter /-innen mit Schwerpunkt Konsum- und Gebrauchsgüter zeichnen für den Absatz der im Unternehmen vertriebenen Güter und Produkte verantwortlich. Sie sind für eine bestimmte Region zuständig und haben mit seinem Fach- und Vertriebskenntnisse dafür Sorge zu tragen, dass die Planzahlen in diesem Gebiet erreicht werden.

Unterstützung bekommen sie dabei meist nicht in personeller Form, sondern durch Marketing- und Verkaufsunterlagen der Unternehmenszentrale oder entsprechenden Schulungen. Gebietsverkaufsleiter /-innen sind in der Regel im Außendienst tätig und haben auch die Aufgabe einen festen Kundenstamm aufzubauen, um langfristig die Produkte des Unternehmens im Markt platzieren zu können – und etwaige Mitbewerber vom Markt zu verdrängen.