*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Trockenbaumonteur / Trockenbauer

Datenbasis: 146 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.757 € 2.287 € 3.173 €
Baden-Württemberg 1.642 € 2.344 € 4.453 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Bayern 1.840 € 2.574 € 4.394 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Berlin 1.808 € 2.096 € 2.497 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Brandenburg 1.338 € 1.742 € 2.417 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Bremen 1.593 € 1.900 € 3.165 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Hamburg 1.979 € 2.576 € 3.574 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Hessen 2.034 € 2.647 € 3.672 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Mecklenburg-Vorpommern 1.668 € 1.778 € 2.265 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Niedersachsen 1.603 € 2.087 € 2.896 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Nordrhein-Westfalen 1.863 € 2.202 € 3.285 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Rheinland-Pfalz 1.747 € 2.103 € 2.734 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Saarland 1.671 € 2.175 € 3.018 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Sachsen 1.677 € 1.855 € 2.413 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Sachsen-Anhalt 1.333 € 1.735 € 2.407 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Schleswig-Holstein 1.543 € 2.008 € 2.786 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer
Thüringen 1.815 € 2.018 € 2.124 € Jobs Trockenbaumonteur / Trockenbauer

Trockenbaumonteur / Trockenbauer:

1. Gehalt

Als Trockenbaumonteur liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.287 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 146 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.757 € beginnen, Trockenbaumonteure in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 3.173 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.008 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.344 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Trockenbaumonteur in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.283 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.282 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.344 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.171 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.180 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.375 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.269 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.660 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.852 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Trockenbaumonteure kommen zum Einsatz, wenn es um den Innenausbau von Gebäuden geht. Durch ihre Arbeit werden Räume wohnlich. Um Trockenbaumonteur /-in zu werden, benötigen Interessenten mindestens einen Hauptschulabschluss. Mit diesem und einigen Vorlieben bewerben sie sich bei einschlägigen Unternehmen in Industrie und Handwerk. Die vorteilbringenden Eigenschaften sind:

  • Handwerkliches Geschick,
  • Interesse für Physik,
  • Verständnis für technische Zusammenhänge,
  • Ein scharfes Auge für Gestaltung,
  • Eine exakte Arbeitsweise, damit nichts schief wird,
  • Spaß an vielfältigen, abwechslungsreichen Aufgaben.

Die klassische Berufsausbildung zum/zur Trockenbauer /-in findet im Ausbildungsbetrieb mit begleitendem Berufsschulunterricht statt. Die Lehrzeit währt in der Regel drei Jahre. Neben den Rechten und Pflichten in der Ausbildung lernen die Lehrlinge die Organisation des Ausbildungsbetriebes und Grundlagen des Umweltschutzes kennen. In der praxisbezogenen Ausbildung befassen sich angehende Trockenbaumonteure mit

  • der Wirkung und Handhabung vorhandenen Baugeräten, Werkzeugen und Maschinen,
  • der Herstellung von Gräben, Baugruben und Schalungen,
  • den Grundlagen für die Produktion von Beton- und Mörtelmischungen, Bewehrungen, Dämmungen, Estrich, Wandbelag,
  • den Arbeitstechniken zur Fertigung von Bauteilen für Innenausbau,
  • der Berechnung des Baustoffbedarfs,
  • dem Einbau und der Montage von Fertigteilen,
  • sämtlichen Montagearbeiten für Akustik- und Trockenbau,
  • dem Einbau diverser Unterkonstruktionen,
  • der Montage von Fenstern und Türen,
  • der Anbringung von Wand-, Decken- und Fassadenverkleidungen.

Der Berufsschulunterricht vermittelt den Auszubildenden, wie der Ausbau eines Dachgeschosses funktioniert. Außerdem bauen die Lehrlinge Raumtrennwände. Sie haben Unterricht in Deutsch, Wirtschafts- und Sozialkunde.

Trockenbaumonteure erarbeiten Spezialisierungsweiterbildungen zur Vertiefung ihrer Fachkenntnisse oder zur Erschließung neuer Berufsfelder. Hierfür bieten sich die Themen Isolierung oder Zimmerei an. Besser bezahlte Positionen mit Führungsverantwortung erlangen Trockenbaumonteure mit dem Abschluss der Industriemeister /-in-Prüfung Fachrichtung Trockenbau. Wer das Abitur besitzt, kann ein Studium im Fach Bauingenieurwesen aufnehmen. Trockenbauer haben die Möglichkeit, eine selbstständige berufliche Existenz aufzubauen. Dazu eignet sich ein eigener Trockenbau- oder Innenausbaubetrieb.

Informationen zum Gehalt in der Ausbildung als Trockenbaumonteur/-in.

3. Studium

Im Anschluss an eine Ausbildung zum/zur Trockenbaumonteur /-in empfiehlt sich der Studiengang Innenausbau. Hierbei handelt es sich um einen exklusiven Studiengang, der in Deutschland nicht sehr verbreitet ist. Das Studium beschäftigt sich mit der modernen Gestaltung unterschiedlichster Innenräume. In Flugzeugen, auf Schiffen oder Messeständen und in Läden kommt es auf die „inneren“ Werte an. Ansprechende Designs aus unterschiedlichen Werkstoffen wie Holz, Glas, Metall und Plastik erlauben effiziente Nutzungsmöglichkeiten und schaffen faszinierende Perspektiven.

Den Bachelortitel als Innenausbauingenieur erwerben Studenten in Vollzeit nach sieben Semestern. Davon sind sechs Semester theoretischer Unterricht. Das letzte Semester bildet ein Praxisseminar. Wer bereits berufstätig ist, hat die Option, das Studium nebenberuflich im dualen System zu absolvieren. Im Grundstudium bearbeiten die Studierenden ingenieurwissenschaftliche Basiskenntnisse in den Fächern Chemie, Bauchemie, Mathematik, Statistik, Bauphysik.

Der weitere Studienverlauf vertieft fachwissenschaftliche Inhalte in den Bereichen

  • Werkstoffe und Konstruktion,
  • Gebäudetechnik und Bauphysik,
  • Betriebswirtschaft,
  • Organisation,
  • Baurecht,
  • Fertigungstechnik,
  • Informations- und Kommunikationstechnik

Das Studium Innenausbau versetzt die Ingenieure in die Lage, vielschichtige Funktionen im Berufsleben übernehmen zu können. Dazu zählen Aufgaben in der Produktgestaltung, die Entwicklung von funktionsgerechten Konstruktionen sowie die Planung, Realisierung und Vermarktung von Produktionsprozessen.

Ein alternatives Studienfach, das von zahlreichen Hochschulen und Universitäten angeboten wird, ist Bauingenieurwesen. Bauingenieure haben die Möglichkeit, eine berufliche Tätigkeit als Trockenbaumonteur /-in wahrzunehmen. Innerhalb des weit gefächerten Studiengangs Bauingenieurwesen gibt es unzählige Themengebiete. Studenten erfassen, welche Herausforderungen sich beim Straßenbau, beim Bau von Tunnelanlagen und Wasserkraftwerken oder anderen Bauwerken ergeben können, für die sie Lösungsansätze entwickeln. Die Spezialisierung auf einen Fachbereich bietet sich im Verlauf des Studiums an, je nach persönlicher Präferenz für Hochbau, Wasser- oder Umwelttechnik oder Innenausbau.

Bauingenieure arbeiten häufig bei Bauunternehmen, wo sie den Bauprozess von Krankenhäusern, Brücken, Einkaufszentren, Wohngebäuden oder Sportanlagen begleiten und überwachen. Auch die Baustoffindustrie und internationale Investmentunternehmen sind beliebte Arbeitgeber für studierte Bauingenieure.

4. Tätigkeit

Als Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin stellt man Leichtbauwände auf oder verkleidet Decken und Wände mit zum Beispiel Gips, Holz und anderen Materialien. Das Fachgebiet ist der Innenausbau mit Trockenbaustoffe. Ob eine Zwischenwand gezogen werden muss oder die Decke tiefer gesetzt werden soll. Ob eine Mauer mit speziellen Leichtbausystemen verkleidet wird, Verglasungselemente und Beleuchtungsdecken gewünscht werden oder Dämmmaterialien für die Wärmegewinnung verarbeitet wird, der Trockenbaumonteur / Trockenbaumonteurin ist gerade für solche arbeiten spezialisiert. Zum Trockenbau gehören auch Firmen die sich mit Stuckarbeiten, Objektausbau und Akustikbau befassen. Viele Trockenbau Firmen haben sich auch auf den Einbau von Fenster und Türen spezialisiert.

Trockenbaumonteure stellen also mit technisch aktuellsten Methoden und Maschinen komplette Wandsysteme, Decken oder Fußböden her. Die Monteure verändern Wohnungen, Geschäftsräume, Foyers öffentlicher Einrichtungen oder Konzertsäle. Sie schaffen eine individuelle Atmosphäre und eine ausgewogene Akustik.

Beschäftigung finden Trockenbaumonteure bei Trockenbaubetrieben, Stuckateuren, Akustikbauunternehmen, Innenausbau- und Objektausbaufirmen, Hochbaubetrieben.

Trockenbaumonteure sind Fachleute für Wärme-, Schall- und Brandschutz. Sie kennen die geltenden Richtlinien und setzen diese bei Innenausbauplanungen um. Die korrekte Wahl der Baumaterialien und der richtige Materialmix sind ausschlaggebend für das gewünschte Arbeitsergebnis. Je nach Auftrag und Kundenwunsch verarbeiten Trockenbaumonteure Metall, Keramik, Holz oder Kunststoff. Im Innen- und Außenbereich verkleiden Trockenbaumonteure Wände, Decken und Fassaden mit Gipsplatten oder alternativen Dämmmaterialien. Für die fehlerfreie Montage von Zwischenwänden lesen Trockenbauer komplexe Baupläne. Sie bereiten Installationskanäle und Kabelschächte vor und installieren Türen und Fenster. Mithilfe von Wasserwaage und Bau-Laser überprüfen Trockenbauer die Qualität und Richtigkeit ihrer Arbeit.