*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Firmenkundenbetreuung

Datenbasis: 2.103 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.940 € 4.899 € 7.763 €
Baden-Württemberg 2.866 € 4.618 € 7.281 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Bayern 2.704 € 4.511 € 7.044 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Berlin 3.104 € 4.977 € 8.292 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Brandenburg 3.063 € 4.261 € 5.769 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Bremen 2.185 € 4.541 € 6.508 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Hamburg 2.993 € 5.056 € 8.798 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Hessen 3.622 € 5.589 € 8.457 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Mecklenburg-Vorpommern 2.488 € 3.546 € 6.659 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Niedersachsen 2.784 € 4.444 € 7.161 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Nordrhein-Westfalen 2.865 € 4.869 € 7.732 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Rheinland-Pfalz 2.808 € 4.493 € 6.876 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Saarland 3.199 € 5.502 € 8.225 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Sachsen 1.915 € 3.977 € 5.597 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Sachsen-Anhalt 2.377 € 3.744 € 9.105 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Schleswig-Holstein 2.734 € 4.882 € 8.976 € Jobs Firmenkundenbetreuung
Thüringen 2.247 € 3.910 € 5.062 € Jobs Firmenkundenbetreuung

Firmenkundenbetreuer / Firmenkundenbetreuerin:

1. Gehalt

Als Firmenkundenbetreuer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.899 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 2.103 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.940 € beginnen, Firmenkundenbetreuer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 7.763 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.882 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.618 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Firmenkundenbetreuer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.456 Euro brutto
  • 30 Jahre = 4.232 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.972 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.501 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.814 Euro brutto
  • 50 Jahre = 6.026 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.906 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.557 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.715 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Beim Stichwort Firmenkundenbetreuung gehen die Gedanken zunächst einmal Richtung Bank- und Finanzwesen, denn dort gibt es in der Regel Firmenkundenbetreuer /-innen, die Unternehmen in punkto Finanzierung und Geldangelegenheiten beraten. Firmenkundenbetreuer /-innen haben meist eine Ausbildung zum /zur Bankkaufmann /-frau absolviert und eine Weiterbildung besucht.

Möglichkeiten zur Weiterbildung im Finanzbereich sind dabei zum Beispiel die Folgenden:

Doch Firmenkundenbetreuung kann auch in jedem anderen Handel treibenden Betrieb erfolgen, das Produkte und Dienstleistungen an Privatkunden und eben an Firmenkunden verkauft. Daher ist ebenso denkbar, dass Firmenkundenbetreuer /-in eine klassische kaufmännische Ausbildung absolviert haben. Folgende Möglichkeiten der Ausbildung gibt es dabei im kaufmännischen Bereich: - Kaufmann /-frau für Bürokommunikation - Kaufmann /-frau für Marketingkommunikation - Kaufmann /-frau für Büromanagement - Industriekaufmann /-frau - Immobilienkaufmann /-frau - Kaufmann /-frau für Speditions- und Logistikdienstleistungen - Medienkaufmann /-frau Im Anschluss an die Ausbildung kann eine Weiterbildung zum /zur Fachwirt /-in oder zum /zur Betriebswirt /-in der Branche erfolgen. Wer dann in Beratung und Vertrieb glänzt, hat gute Chancen auf einen Anstellung in der Firmenkundenbetreuung.
3. Studium

Wer Firmenkundenbetreuer /-in in einer Bank werden möchte, wird den Bachelorstudiengang Bank und Finanzdienstleistungen absolvieren und sieht sich dabei mit den folgenden Themen konfrontiert: Kredit- /Auslandsgeschäft, Anlagen, Vertrieb von Finanzdienstleistungsprodukten, BWL, Bankrisikosteuerung, Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen, Wirtschaftspolitik. Eine Entscheidung für den Privatkunden- oder den Firmenkundenbereich fällt im Rahmen einer Spezialisierung.

Wer sich als Firmenkundenbetreuer /-in außerhalb des Finanzsektors bewegen möchte, allerdings noch keine spezielle Branche anstrebt, sollte ein stark vertrieblich geprägtes Studium absolvieren, wie beispielsweise den Studiengang Marketing /Vertrieb. Bei diesem Bachelorstudiengang stehen dabei die folgenden Themen auf dem Stundenplan:

  • BWL, VWL, Controlling, Finanzwesen, Buchhaltung
  • Datenmanagement, Statistik, Mathematik, Wirtschaftsrecht
  • Marketing, Vertrieb, Kundenmanagement, Marketinginstrumente, Marketing-Mix, Marketingkommunikation, Marktforschung, Strategisches Marketing
  • Werbung, PR, Wirtschaftsinformatik

Beim entsprechenden Masterstudiengang stehen die folgenden Inhalte auf dem Stundenplan:

  • B2B-Marketing, Dienstleistungsmarketing, E-Business, Marketing-Strategie
  • Distributionslogistik , Finanzmarkt, Kommunikation, Vertrieb, Kundenmanagement
  • Marketingtheorie, Marktforschung, Markenmanagement
  • Prozesse, Preise, Produkt- /Projektmanagement

Alternativen sind der Studiengang „Technischer Vertrieb“, Dienstleistungs- und Servicemanagement sowie ein klassisches BWL-Studium mit Schwerpunkt Business Administration. Der größte Unterschied ist meist der Grad der inhaltlichen Spezialisierung. Beim technischen Vertrieb beispielsweise findet man auch Inhalte wie SAP und Ingenieurwissenschaften. Beim Dienstleistungs- und Servicemanagement-Studium hingegen wird genau auf die künftigen Kunden geblickt, das Käufer- sowie wie das Konsumverhalten erforscht. Ziel ist es hierbei, zunächst wissenschaftlich die Kundengruppe zu erschließen und auch zu charakterisieren, um anschließend Handlungsweisen, Beratungslinie und Vertriebswege ableiten zu können.

4. Tätigkeit

Firmenkundenbetreuung bedeutet, Profi für ein bestimmtes Produkt zu sein und dieses Produkt Unternehmen anbieten zu können. Der Unterschied zum Privatkundenbereich sind in erster Linie die Summen, die fließen können. Zudem kann das sogenannte Business Behavior gefragt sein. Firmenkunden sind nicht wichtiger als Privatkunden, aber sie müssen auf spezielle Art und Weise bedient werden. Um eine Kaufentscheidung herbeizuführen, kann hier schon mal eine Präsentation in einem Business Meeting auf der To-do-Liste des Firmenkundenbetreuers /-in stehen. Meist werden Kaufentscheidungen in mehreren Hierarchieebenen für gut befunden, bevor es zur finalen Vertragsunterzeichnung kommt.