*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker

Datenbasis: 2.434 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.200 € 3.320 € 5.165 €
Baden-Württemberg 2.540 € 3.741 € 5.436 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Bayern 2.389 € 3.479 € 5.391 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Berlin 1.952 € 2.671 € 4.109 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Brandenburg 1.869 € 2.364 € 4.547 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Bremen 2.482 € 3.303 € 4.212 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Hamburg 2.322 € 3.394 € 5.866 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Hessen 2.201 € 3.532 € 5.561 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Mecklenburg-Vorpommern 1.797 € 2.590 € 3.440 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Niedersachsen 2.065 € 2.903 € 4.883 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Nordrhein-Westfalen 2.344 € 3.290 € 5.075 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Rheinland-Pfalz 2.297 € 3.384 € 4.497 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Saarland 1.501 € 3.171 € 5.800 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Sachsen 1.696 € 2.740 € 4.840 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Sachsen-Anhalt 1.566 € 2.006 € 4.836 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Schleswig-Holstein 1.868 € 2.994 € 5.029 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker
Thüringen 1.854 € 2.759 € 5.237 € Jobs Servicetechniker - Außendienst | Kundendiensttechniker

Servicetechniker im Außendienst / Kundendiensttechniker:

1. Gehalt

Als Servicetechniker (Aussendienst) liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.320 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 2.434 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.200 € beginnen, Service Techniker (Aussendienst) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 5.165 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.994 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.741 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Servicetechniker (Aussendienst) in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.994 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.175 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.351 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.416 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.493 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.469 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.010 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.548 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.873 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Für die Außenreparatur, Montage und Installation von Anlagen und Geräten wird ein/eine Service Techniker /-in benötigt. Der Zugang zu diesem Beruf erfolgt über eine abgeschlossene, technische Ausbildung, zum Beispiel im Bereich der Mechatronik, Mechanik oder Elektronik. Mögliche Ausbildungsberufe sind Elektroniker /-in, Mechatroniker /-in, Informatiker /-in, Industriemechaniker /-in oder Feinwerkmechaniker /-in. Das Berufsfeld ist sehr breit gefächert. Deshalb ist es wichtig, dass die Person sich in einem Bereich spezialisiert und, wenn nötig, ein fachliches Zusatztraining absolviert.

Die Voraussetzungen eines/einer Service Technikers /-in sind neben einer eigenverantwortlichen Arbeitsweise und Kontaktfreudigkeit, technisches Know-how und die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und mehrwöchigen Außendiensteinsätzen. Englischkenntnisse sind von Vorteil. Eine berufliche Weiterbildung zum/zur Techniker /-in wird vom Arbeitgeber häufig erwünscht.

Der/die Service Techniker /-in sollte sich regelmäßig weiterbilden und fachgebundene Lehrgänge besuchen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Daneben eignen sich Schulungen, die den richtigen Umgang mit Kunden vermitteln. Arbeitet der/die Service Techniker /-in in einem Krankenhaus, muss er/sie entsprechende Hygienevorschriften einhalten, die er in einem Seminar erlernen kann.

Mögliche Weiterbildungen sind:

  • Service Management
  • Service Kommunikation
  • Dokumentationswesen
  • IT-Service
  • Kommunikationstechnik
  • Anwenderberatung
  • Technischer Support
  • Qualitätsprüfung
  • Wartung und Instandhaltung
  • Datenschutz und IT-Sicherheit
  • Projektmanagement

Weitere Informationen zu fachbezogenen Service Techniker-Fortbildungen erhalten Interessierte bei der Industrie- und Handelskammer oder bei der entsprechenden Innung. Es bestehen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, die Tätigkeit mit einem Meisterabschluss zu veredeln. Für die Arbeitgeber gilt, je besser die Ausbildung des/der Service Techniker /-in ist, desto besser sind seine Einstellungschancen.

3. Studium

Neben einem Techniker- oder Meisterabschluss kann der/die Service Techniker /-in in seinem Tätigkeitsbereich auch ein Studium absolvieren. Es bieten sich Studiengänge wie Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik und Kommunikationstechnik an. Denn umso detaillierter der Service Techniker sich mit Wartung, Instandhaltung und Reparatur auskennt, desto besser sind seine Berufs- und Aufstiegschancen. Auch ein Bachelor of Engineering Studiengang, wie zum Beispiel Service-Ingenieurwesen ist für Service Techniker von Vorteil. Der Studiengang geht über sechs bis acht Semester und findet im dualen Studium statt. Das heißt, der Student erhält nebenbei eine praktische Ausbildung.

Die Zulassungsvoraussetzungen sind ein Abitur oder Fachabitur und gegebenenfalls ein Vorpraktikum. Im Studium befasst sich der Student mit der Installierung, Betreuung und Wartung von technischen Anlagen. Er bekommt technisches Know-how, betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Managementmethoden und Soft Skills vermittelt und wird zu einem kompetenten Ansprechpartner ausgebildet. Der Studiengang deckt ein weites Feld von interdisziplinären Themen ab.

Studienfächer, die unter anderem behandelt werden:

  • Mathematik
  • Physik
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Mechatronik
  • Elektronik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Management und Organisation
  • Projektmanagement
  • Instandhaltungsmanagement
  • Instandhaltungstechnologien
  • Systematische Problemlösung
  • Qualitätsmanagement
  • Messtechnik
  • Regelungstechnik
  • Vertriebsmanagement
  • Recht
  • Industrielle Dienstleistung
  • Arbeitssicherheit
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Englisch

Der Student kann zudem einen Schwerpunkt in den Bereichen innerbetriebliche Instandhaltung, Industrieservice, Technischer Service, Instandhaltungsdienstleistungen, technischer Kundendienst oder technisches Anlagenmanagement setzen. Die Studiengebühren werden im dualen Studium vom Arbeitgeber übernommen. Außerdem erhält der Student eine Ausbildungsvergütung.

4. Tätigkeit

Der/die Service Techniker /-innen sind für das korrekte Einrichten von Maschinen, Geräten, Anlagen sowie Programmen zuständig. Sie kümmern sich um die Instandhaltung und Wartung und nehmen die Geräte in Betrieb. Computerhardware, Software und Netzwerkkomponenten testen und reparieren sie bei Bedarf. Dazu behelfen sich die Service Techniker elektronischer Geräte und Diagnoseprogrammen, mit denen sie Messungen durchführen. Zudem führen sie Inspektionen bei Bürogeräten durch und ermitteln Störungen, wie zum Beispiel Fehler in der Hard- und Software. Entsprechend den Wünschen des Kunden oder der Abteilung planen sie die Netzwerke und passen die Hard- und Software sowie die technische Ausstattung an. Weiterhin übernehmen sie die Kundenberatung und Anwenderschulung und informieren über technische Möglichkeiten. Sie organisieren auch den telefonischen Kundensupport.

Der/die Service Techniker /-in ist in der Regel bei einem Unternehmen der Informations- und Telekommunikationstechnik, einem Hersteller von elektrischen Anlagen oder einem EDV-Dienstleistungsunternehmen angestellt. Er/sie arbeitet im Außendienst und führt den Vor-Ort-Service durch.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar