*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Maurer- und Betonbauermeister

Datenbasis: 47 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 2.070 € 3.087 € 4.296 €
Baden-Württemberg 2.631 € 3.221 € 4.708 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Bayern 2.520 € 3.256 € 4.004 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Berlin 2.131 € 3.179 € 4.423 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Brandenburg 1.613 € 2.406 € 3.349 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Bremen 1.988 € 2.966 € 4.128 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Hamburg 2.196 € 3.275 € 4.558 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Hessen 2.070 € 3.087 € 4.296 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Mecklenburg-Vorpommern 1.521 € 2.269 € 3.158 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Niedersachsen 2.214 € 2.739 € 3.437 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Nordrhein-Westfalen 2.094 € 3.124 € 4.347 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Rheinland-Pfalz 1.903 € 2.839 € 3.951 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Saarland 1.967 € 2.935 € 4.085 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Sachsen 1.439 € 2.148 € 2.989 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Sachsen-Anhalt 1.329 € 1.983 € 2.759 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Schleswig-Holstein 1.674 € 2.497 € 3.474 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister
Thüringen 1.618 € 2.413 € 3.358 € Jobs Maurer- und Betonbauermeister

Maurer- und Betonbauermeister:

1. Gehalt

Als Maurer- und Betonbauermeister liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.087 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 47 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.070 € beginnen, Maurer- und Betonbauermeister in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 4.296 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.497 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.221 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Maurer- und Betonbauermeister in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.186 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.830 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.757 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.666 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.221 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.221 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.953 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.829 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.503 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Für die berufliche Weiterbildung zum Maurer- und Betonbauermeister /zur Maurer- und Betonbauermeisterin wird eine abgeschlossene Ausbildung als Beton- und Stahlbetonbauer /-in, Maurer /-in oder Feuerungs- und Schornsteinbauer /-in vorausgesetzt.
Die Weiterbildung findet in Fachschulen oder im Bildungszentrum der Handwerkskammer statt. Die Lehrgänge können in Vollzeit oder Teilzeit absolviert werden. Je nach Anbieter ist auch Fernunterricht möglich, wobei in der Regel Präsenzseminare besucht werden müssen.

Die Dauer der Weiterbildung hängt vom Anbieter ab und in welcher Form der Unterricht stattfindet. Im ersten Teil der Weiterbildung geht es um die Fachpraxis. Inhalte sind unter anderem die Planung des Bauprojekts, Auswertung von Vertragsbedingungen, Preiskalkulation, Angebotserstellung, Arbeitsvorbereitung sowie Planung, Überwachung und Organisation der Baustelleneinrichtung. Im fachtheoretischen Teil geht es um die Themenfelder Auftragsabwicklung, Betriebsorganisation und -führung, Bauphysik, Baustoffe und Baukonstruktion. Weitere Inhalte sind die rechtlichen, kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Grundlagen sowie die Grundlagen von Arbeits- und Berufspädagogik.
Nach erfolgreich bestandener Prüfung findet man Beschäftigungen in Fachunternehmen für Betonbauteile und Beton oder in Bauunternehmen. Als Meister kann man sich ebenfalls als Bauunternehmer oder mit einem Maurer- und Betonbaubetrieb selbstständig machen.

3. Studium

Für den beruflichen Aufstieg bieten sich verschiedene Studienfächer an:

➤ Restaurierung /Konservierung
In diesem Studienfach wird Basiswissen der Themenfelder Konservierungstechniken und Restaurierungstechniken vermittelt und das sowohl praktisch als auch wissenschaftlich. Die Regelstudiendauer beträgt sechs bis acht Semester. Nach Abschluss kann sich als Konservator /-in oder als Restaurator /-in selbstständig gemacht werden. Ebenso sind Beschäftigungen in den Bereichen Ausstellungsplanung, Ausstellungsmanagement, Konservierung oder Restaurierung zu finden.

➤ Baubetriebswirtschaft
Die Studiendauer beträgt sechs bis acht Semester und in diesem Studiengang erhält man Basiswissen in den Bereichen Bauauftragsabwicklung, technische Bauplanung und kaufmännische Bauplanung. Nach Abschluss des Studienfachs ist eine selbstständige Tätigkeit als Unternehmensberater möglich. Ebenso sind Beschäftigungen in der freien Wirtschaft in den Feldern Facility-Management, Immobilienmanagement oder Bauleitung zu finden.

➤ Baustoffingenieurwissenschaft
In diesem Studiengang dreht es sich um die Themenfelder Kristallografie, Mineralogie, Bauchemie und Bauphysik. Die Studiendauer beträgt sechs bis acht Monate und nach erfolgreichem Abschluss kann man Beschäftigungen in den Bereichen Laboranalyse, Produktionssteuerung und Produktionsplanung finden. Auch eine freiberufliche Tätigkeit als Produktionsingenieur /-in oder Laborleiter /-in ist möglich.

➤ Bauingenieurwesen
Dieser Studiengang dauert sechs bis acht Semester und man erhält Basiswissen in den Bereichen statische Berechnung, Planung und wie Ingenieurbauten auszuführen sind. Nach Abschluss des Studienfachs ist eine freiberufliche Tätigkeit als Facility-Manager /-in oder Bauleiter /-in möglich. Ebenso sind Beschäftigungen in der Bauleitung, Bauplanung, im Facility-Management, als Gutachter, in der Qualitätssicherung oder im Energiemanagement zu finden. Architektur

Im grundständigen Studiengang Architektur wird Basiswissen der Themenfelder Bautechnik, Konstruktion, Entwurf, Geschichte der Architektur sowie Planung von Landschaften, Städten und Gebäuden vermittelt. Die Studiendauer beträgt sechs bis acht Semester und nach erfolgreichem Abschluss ist eine freiberufliche Tätigkeit als Energieberater möglich. Beschäftigungen sind in den Bereichen Energieberatung, Verkehrsplanung, Stadtplanung, Bauplanung und Bauleitung zu finden.

4. Tätigkeit

Ein Maurer- und Betonbauermeister ist für die Planung, Steuerung und Kontrolle von Arbeitsprozessen zuständig. Das Aufgabenfeld umfasst sowohl Facharbeiten als auch Führungsaufgaben:

  • Ein Teil des Aufgabenbereiches besteht in der Beratung von Bauherren. So informiert der Maurer- und Betonbauermeister unter anderem über Energieeffizienz, arbeitet Angebote aus, kalkuliert die Kosten und fertigt Kostenvoranschläge und Baubeschreibungen an.
  • Zudem wählt er Hilfsmittel, Maschinen, Materialien und Geräte aus und kümmert sich um den Einkauf oder gibt die Auswahl an die Betriebsleitung oder die Einkaufsabteilung weiter.
  • Maurer- und Betonbauermeister /-innen sorgen dafür, dass stets genügend Betriebsmittel und Baumaterialien zur Verfügung stehen.
  • Sie weisen den Mitarbeitern Aufgaben zu und besonders bei Aufgaben, die anspruchsvoll oder schwierig sind, führen sie selbst praktische Arbeiten durch.
  • Sie planen die Einrichtung der Baustellen und den Ablauf und übernehmen die Überwachung.
  • Zudem kontrollieren sie, dass die Arbeiten termingerecht und fachlich korrekt ausgeführt werden.
  • Auch die Kostenkontrolle gehört zum Aufgabenfeld sowie die Ausstellung von Gebäudeenergieausweisen.
  • Zu den Führungsaufgaben gehört die Planung, Organisation und Steuerung der Arbeiten und zwar sowohl terminlich als auch inhaltlich. Zudem müssen Maurer- und Betonbauermeister /-innen mit Lieferanten, Bauherren, Behörden, Kreditinstituten und Verbänden kooperieren und auch verhandeln. Weiterhin leiten sie die Mitarbeiter fachlich an und führen den betrieblichen Ausbildungsteil durch.

In diesem Beruf und in dieser Position müssen Sozialkompetenzen, Durchsetzungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein und Fachkompetenzen vorhanden sein.

Weitere Gehälter für Maurer- und Betonbauermeister

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar