Karrierelexikon

Kündigung fristlos - Muster und Vorlage kostenlos

Inhaltsverzeichnis

Zu einer fristlosen Kündigung kommt es nur, wenn der Arbeitnehmer drastisch gegen seine vertraglichen Pflichten verstößt, also etwa die vertraglich festgelegte Leistung nicht erbringt oder Firmengeheimnisse ausplaudert.

Wegen diesen Fehlverhaltens kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer kündigen (verhaltensbedingte Kündigung). Diese Kündigung kann fristlos, also ohne das Einhalten der gesetzlichen Kündigungsfristen, geschehen. Allerdings muss der Arbeitnehmer vorher schon einmal wegen des gleichen Fehlverhaltens abgemahnt worden sein. Ohne Abmahnung ist eine fristlose Kündigung nur dann möglich, wenn dem Mitarbeiter klar sein musste, dass sein Verhalten die Fortsetzung eines Vertrauensverhältnisses unmöglich macht, etwa bei Diebstahl oder wiederholter unentschuldigter Abwesenheit.

In der außerordentlichen Kündigung müssen Sie den Grund dafür nennen, warum Sie das Arbeitsverhältnis beenden.

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebsrat, muss er zu dieser außerordentlichen Kündigung angehört werden und dazu Stellung nehmen. Auch das muss im Kündigungsschreiben erwähnt werden.

Beachten Sie: Der Arbeitnehmer muss unterschreiben, dass er die fristlose Kündigung zur Kenntnis genommen hat.

Muster / Vorlage Kündigung fristlos hier kostenlos herunterladen:

 


Die in den Vorlagen bereitgestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Daten keine Handlungsanleitung darstellen, sondern als Erstinformation gedacht sind und eine fachliche und individuelle Beratung nicht ersetzen können.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar