Karrierelexikon

Arbeitszeugnis - Muster und Vorlage kostenlos

Inhaltsverzeichnis

In Deutschland haben Arbeitnehmer ein Recht darauf, dass sie bei dem Ausscheiden aus einem Arbeitsverhältnis vom Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis bekommen. Als Arbeitgeber müssen Sie Ihrem Arbeitnehmer auf Verlangen ein einfaches oder qualifiziertes Arbeitszeugnis ausstellen.

Unter Umständen müssen Sie auch ein Zwischenzeugnis ausstellen, etwa wenn ein Mitarbeiter das wünscht, der in Elternzeit geht. Sie sind nicht verpflichtet, dem ehemaligen Arbeitnehmer das Zeugnis zuzusenden, natürlich werden Sie das in den meisten Fällen aber machen.

In einem einfachen Arbeitszeugnis werden die Beschäftigung und die Dauer der Beschäftigung bestätigt. Die Beschäftigungsart und die übernommenen Aufgaben müssen konkret beschrieben werden; wenn der Arbeitnehmer bestimmte Aufgaben selbstständig übernommen hat, muss das speziell erwähnt werden.

Beim qualifizierten Arbeitszeugnis werden zusätzlich dazu noch die fachlichen Leistungen und das Verhalten des Mitarbeiters bewertet. Dabei soll die gesamte Dauer des Arbeitsverhältnisses erfasst werden, ebenso Fortbildung ist zu erwähnen.

Beim Abfassen des Arbeitszeugnisses müssen Sie zwei Vorgaben beachten: Ihre Beurteilung muss der Wahrheit entsprechen und sie muss wohlwollend sein, damit das berufliche Fortkommen des Arbeitnehmers nicht beeinträchtigt wird.

Für den Aufbau des Zeugnisses gibt es bewährte Richtlinien. So ist beispielsweise der letzte Tag des Arbeitsverhältnisses das Datum des Arbeitszeugnisses. Danach folgen die Angaben zur Person, der konkreten Position und der Dauer des Arbeitsverhältnisses.

Die komplette Tätigkeitsbeschreibung umfasst alle ausgeführten Tätigkeiten. Zur Beurteilung der Leistung gehören folgende Aspekte: die Arbeitsbereitschaft, die Kenntnisse und Fähigkeiten, die Arbeitsweise und der Arbeitserfolg. Falls der Mitarbeiter auch Führungsaufgaben übernommen hat, gehört auch die Führungskompetenz in das Zeugnis. Die Leistung wird dann zusammenfassend noch einmal beurteilt.

Daran anschließend beurteilen Sie noch das Verhalten Ihres Arbeitnehmers gegenüber Mitarbeitern und Vorgesetzen, falls zutreffend auch gegenüber Kunden und Geschäftspartnern des Unternehmens.

Als Abschluss danken Sie dem Mitarbeiter für die Zusammenarbeit und äußern Ihr Bedauern über sein Ausscheiden.

Als Muster für ein Arbeitszeugnis finden Sie bei uns eine Vorlage zum Download.

Muster / Vorlage Arbeitszeugnisse hier kostenlos herunterladen:

 


Die in den Vorlagen bereitgestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Daten keine Handlungsanleitung darstellen, sondern als Erstinformation gedacht sind und eine fachliche und individuelle Beratung nicht ersetzen können.