News

Wie ist das Otto Gehalt?

Wie ist das Otto Gehalt?

Einer der berühmtesten Werbeslogans, den wohl jeder noch im Kopf hat, ist: Otto – find ich gut! Ob das Otto Gehalt genauso gut ist, wie der aussagekräftige Werbeslogan, das wird in diesem Bericht nun für Sie genau durchleuchtet.

Steht der Otto Versand wirklich für eine steile Karriere und ein gutes Gehalt?

Die Otto Group ist mit weltweit 123 Gesellschaften in über 20 Ländern und auf drei Kontinenten als Handels- und Dienstleistungskonzern international tätig. Sie beschäftigt ca. 53.000 Mitarbeiter und erzielt einen jährlichen Umsatz von 2,335 Milliarden Euro (Stand: 2015). In Deutschland bietet die OTTO-Group rund 4.350 Mitarbeiter einen Arbeitsplatz. Vom Umsatz wurden mehr als 85 Prozent online erzielt. Auf der Seite otto.de sind Produkte von etwa 5.200 Marken vorzufinden und das Produktsortiment geht von Mode über Fashion bis zu Möbeln, Heimwerkerbedarf, Spielzeug und Multimedia. Zum Angebot gehören unter anderem die sechs Spezialshops neckermann.de, privileg.de, naturloft.de, ekinova.de, cnouch.de und schlafwelt.de.

Otto schrieb Erfolgsgeschichte

Im Jahre 1949 begann die Unternehmensgeschichte mit der Gründung des Werner Otto Versandhandels. In einem kleinen Büro- und Lagergebäude in Hamburg-Schnelsen startete Werner Otto gemeinsam mit drei Mitarbeitern und gab 1950 den ersten Katalog heraus. Dieser war noch handgebunden und zeigte auf Fotos, die eingeklebt waren, 28 Paar Schuhe. Otto baute auf Vertrauen und war damals der erste Versender, bei dem man auf Rechnung einkaufen konnte.
1951 erschient der nächste Katalog, aber diesmal in gedruckter Form und mit vergrößertem Sortiment: Nun konnten Schuhe, Hosen, Regenmäntel und Aktentaschen bestellt werden. Ein Jahr später wurde der Kundenrabatt eingeführt, wenn Kunden eine Sammelbestellung aufgaben. Das Sortiment wurde stetig erweitert und 1956 gehörten neben den bisherigen Produkten auch Elektrogeräte, Fahrräder und Porzellan dazu. Die Bestellung konnte ab 1963 auch auf telefonischem Wege geschehen.
1972 gründete Otto Versand den eigenen Zustelldienst Hermes Versand Service. In den neunziger Jahren wurde der Kundenservice erweitert: 1990 wurde der 24-Stunden-Eilservice eingeführt, ab 1991 kann rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche bestellt werden und 1995 ging der Onlineshop otto.de an den Start. Im Jahre 2000 konnten erstmals Bestellungen per Handy aufgegeben werden.

Die Konkurrenz aus dem Onlinehandel macht dem Versandhandel von Otto gewissermaßen das Leben schwer. So schloss das einstige Familienunternehmen zeitweise betriebsbedingte Kündigungen nicht aus. Doch trotz stagnierenden bis rückläufigem Umsatz im klassischen Versandhandel in den vergangenen Jahren konnten diese Kündigungen bisher vermieden werden. Mittlerweile ein modernes Unternehmen geworden, das verstärkt auch den Onlineshop ausbaut, werden natürlich auch die sozialen Netzwerke wie Facebook und Twitter genutzt, um Kunden eine weitere Kontaktmöglichkeit anzubieten und mit der Konkurrenz Stand zu halten. Und Otto bleibt insgesamt ein beliebter Arbeitgeber.

Engagement und Verantwortung

Die OTTO-Group ist in zwanzig Ländern vertreten und übernimmt bereits seit über 25 Jahren die Verantwortung für den Umweltschutz und die Gesellschaft. Das Nachhaltigkeitsmanagement umfasst ebenso die sozialen Anforderungen sowie den Natur- und Klimaschutz. OTTO möchte Nachhaltigkeit nicht nur in den Betriebsprozessen verankern, sondern ebenso die Mitarbeiter anregen, nachhaltig zu handeln. Das Unternehmen setzt sich immer wieder neue Nachhaltigkeitsziele, wobei in einer Richtlinie die Umsetzung geregelt ist. An diese Richtlinie hat sich unter anderem auch die Lieferkette zu halten.
Ein anderes Projekt ist die OTTO Kleiderspende. Wer zu viel Kleidung oder Schuhe in seinem Schrank hat oder manche Schuhe und Kleidung nicht mehr tragen möchte, kann diese Sachen kostenlos als Kleiderspende an OTTO schicken. Diese Sachspenden werden von Fachbetrieben weiterverkauft und der Erlös dieses Verkaufs geht an Cotton made in Africa, den Naturschutzbund Deutschland oder die Welthungerhilfe.

Karriere bei OTTO

In der Arbeitswelt von OTTO werden die Mitarbeiter in den Mittelpunkt gerückt und das Unternehmen gibt jedem Beschäftigten die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung mittels Weiterbildungsangeboten. Es finden regelmäßige Mitarbeitergespräche mit dem Vorgesetzten statt, bei denen über die Leistung, die Weiterbildungsmöglichkeiten, die Ziele und über die beiderseitigen Erwartungen und Wünsche gesprochen wird. Für die Weiterentwicklung bietet die OTTO-Akademie Coachings, Trainings und e-Learning Module für Auszubildende, Mitarbeiter und Führungskräfte an. Beispiele:

  • Für junge Führungskräfte wurde „fit2Lead“ entwickelt – ein praxisnahes und professionelles Programm, das auf die erste Führungsposition vorbereitet
  • Neue und angehende Führungskräfte können im Mentorenprogramm vom Erfahrungs- und Wissensschatz erfahrener Führungskräfte lernen
  • Ebenso können sich erfahrene Führungskräfte weiterentwickeln: mit Coachings, Seminaren und beim jährlich stattfindenden Leadership-Training
  • Berufseinsteiger können über ein Netzwerk direkt Kontakte knüpfen und werden dabei unterstützt, sich weiter qualifizieren zu können. Zum Beispiel besteht die Option, sich für ein Studium freistellen zu lassen und es gibt ein Förderprogramm
  • Für Auszubildende steht der Azubi-Blog zur Verfügung. Dort berichten Auszubildende von ihren Erfahrungen. Außerdem können sich die Auszubildenden in Projekten engagieren

Für Work-Life-Balance bietet das Unternehmen flexible Arbeitszeitmodelle und Gleitzeitregelungen an. Auch eine Auszeit in Form eines Sabbaticals wird ermöglicht.

Um Karriere bei OTTO zu machen, stehen verschiedene Wege offen:

Praktikum
Studenten wird die Option eines Praktikums für folgende Bereiche angeboten:

➤ IT, E-Commerce, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Strategie und Consulting, Marketing und Sales, Personal, Umwelt- und Gesellschaftspolitik, Einkauf und Vertrieb.

Ausbildung
Bei OTTO sind folgende Ausbildungen möglich:

Kaufmann /-frau für Büromanagement, Groß- und Außenhandelskaufmann /-frau, Sport- und Fitnesskaufmann /-frau, Informatikkaufmann /-frau, Fachinformatiker /-in, Elektroniker /-in, Koch /Köchin, Restaurantfachmann /-frau.

Duales Studium
Auch duale Studiengänge werden vom Unternehmen angeboten:

➤ E-Commerce, Business Administration, Gesundheitsmanagement und Wirtschaftsinformatik.

Direkteinstieg
Berufseinsteiger und –erfahrene können ebenso direkt bei OTTO einsteigen, beispielsweise mit diesen Berufen:

➤ E-Commerce Business Development Analyst /-in, IT-Koordinator /-in, Junior Product Manager /-in E-Commerce, Projektleiter /-in Online Marketing, Verkäufer /-in, Verkaufshilfen, Merchandise Manager /-in, Prozessmanager /-in, Online Marketing Manager /-in, Kundenberater /-in, Restaurantfachkraft, Elektroniker /-in, Produktberater /-in im Call-Center, Information Architect und weitere Berufe.

Ein vernünftiges Otto Gehalt und viele Benefits

OTTO präsentiert sich als E-Commerce-Unternehmen, aber nach dem Vertrag des Einzelhandels wird ausbezahlt. Das Otto Gehalt liegt sogar über dem Tarif. Allerdings ist die Einzelhandelsbranche nicht der Spitzenreiter, wenn es um den Verdienst geht, das spiegelt sich auch im Otto Gehalt wieder. Egal, welche unterschiedlichen Bereiche betroffen sind, ob Callcenter, IT, Consulting, Einkauf und Co.
Am Standort Hamburg genießt das Personal viele Vorzüge, die das Otto Gehalt zusätzlich attraktiv machen. Sie dienen als Gehaltsbestandteil. Mitarbeiterrabatte, Fitness Studio, Kantinen, Firmentickets und Mitarbeiterparkplätze überzeugen viele Bewerber, denn sie sind nicht in allen Unternehmen in der Fülle zu finden.

So viel verdient man bei OTTO

Die Gehälter bei OTTO sehen beispielsweise so aus:

  • Als Praktikant im Bachelorstudium erhält man eine Vergütung von 800 Euro pro Monat
  • Als Praktikant im Masterstudium bekommt man eine monatliche Vergütung von rund 1.000 Euro
  • Sind bei einem studentischen Praktikanten die Voraussetzungen für den Mindestlohn vorhanden, wird das Praktikum mit einer Aufwandsentschädigung von 1.480 Euro vergütet
  • Ein Projektmanager erhält ein Jahresgehalt von etwa 52.976 Euro
  • Als Bilanzbuchhalter verdient man 64.775 Euro jährlich

Als Mitarbeiter bei OTTO bekommt man zum Gehalt verschiedene Benefits wie: Betriebliche Altersvorsorge, Riester-Rente zu günstigen Konditionen, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und den Einkauf bei OTTO mit 15 Prozent Rabatt.

Zudem ist eine Entgeltumwandlung für die Altersvorsorge möglich. Dabei wird ein Teil des Gehalts, des Urlaubsgelds oder der Gratifikation in eine Altersvorsorge umgewandelt, wobei dafür keine Sozialabgaben und Steuern gezahlt werden müssen. Eine weitere Option ist es, mit Genussrechten am Erfolg des Unternehmens beteiligt zu werden.

Sozialleistungen top, Otto Gehalt gut

Das Otto Gehalt von gelernten Einzelhandelskaufleuten ist meist davon abhängig, in welchem Bereich des Handels sie genau tätig sind und welche Aufgaben sie übernehmen dürfen. Dennoch zahlt der Versandhandel Otto über dem gesetzlichen Tarif aus und bietet viele Sozialleistungen, die jedem zukommen. „Otto find ich gut!“ kann gehaltstechnisch bestätigt werden.

Wenn Sie wissen möchten, ob Sie angemessen bezahlt werden, vergleichen Sie Ihr Gehalt kostenlos mit unserem GehaltsCheck!

Weiterführende Infos zum Thema:

Was verdient man bei Zalando?

Was verdient man bei C&A?

Wie ist das Zara Gehalt?

Wie ist das Adidas Gehalt?

Quellen:
www.otto.de
www.glassdoor.de