Karrierelexikon

Gehaltsbuchung - Buchung der Löhne und Gehälter

Inhaltsverzeichnis

Jeder Arbeitnehmer hat spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats Anspruch auf sein Gehalt. Dabei ist zwischen dem Bruttogehalt, wie es im Arbeitsvertrag vereinbart ist, und dem Nettogehalt zu unterscheiden, das ihm nach Abzug der Lohnsteuer und der Sozialversicherungsbeiträge auf sein Konto überwiesen wird.

Gehaltsbuchung in der Finanzbuchhaltung

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Abrechnung der Gehälter seiner Angestellten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften vorzunehmen. Dabei berechnet er die anfallenden Beiträge zur Arbeitslosen- und Rentenversicherung genauso wie zur Kranken- und Pflegeversicherung. Sie setzen sich aus einem Arbeitgeber- und einem Arbeitnehmeranteil zusammen. Genauso behält er die Lohnsteuer ein und führt sie an das zuständige Finanzamt ab. Die Buchung aller Gehälter mit sämtlichen Bestandteilen erfolgt regelmäßig zum Monatsende in der Finanzbuchhaltung. Dabei werden sowohl Kosten auf Aufwandskonten im Personalbereich als auch Verbindlichkeiten gegenüber Mitarbeitern, dem Finanzamt und den Sozialversicherungsträgern gebucht.

Der Ausgleich dieser Verbindlichkeiten erfolgt dann mit einer entsprechenden Banküberweisung, die in der Regel aus Sicherheitsgründen nach dem Vieraugenprinzip von zwei Verantwortlichen freigegeben wird. Moderne Software erleichtert die Gehaltsbuchung heute wesentlich, dennoch ist in diesem sehr sensiblen Bereich eine genaue Kontrolle der Buchungen unverzichtbar. Es ist oftmals nicht ganz einfach, die eigene Gehaltsabrechnung zu verstehen und nachzuvollziehen. Jeder Arbeitnehmer, der dabei Probleme hat, sollte sich an einen Mitarbeiter der Buchhaltung wenden, und sich jeden Posten genau erläutern lassen.

Abzuführende Steuern

Der Arbeitgeber schuldet zwar nicht die Lohnsteuer seiner Angestellten, aber er haftet für sie. Dies bedeutet, dass das Finanzamt sich bei falscher Berechnung oder Abführung auch an den Arbeitgeber halten kann. Aus diesem Grund ist bei der Gehaltsbuchung sehr viel Wert auf die Berechnung der zutreffenden Steuerbelastung zu legen. Dies kann insbesondere im Zusammenhang mit der Versteuerung von geldwerten Vorteilen, wie zum Beispiel ein zur Privatnutzung überlassenes Firmenfahrzeug, Schwierigkeiten bereiten.

Abzuführende Sozialbeiträge

Monat für Monat werden an die gesetzlichen Krankenversicherungen sämtliche Sozialversicherungsbeiträge für die Mitarbeiter überwiesen. Diese leiten die Beiträge dann an den Gesundheitsfonds und die einzelnen Sozialversicherungsträger, also die Arbeitslosenversicherung und die Rentenversicherung, weiter. Dabei umfasst die Gehaltsbuchung nicht nur die Abzüge vom Bruttogehalt des Arbeitnehmers, sondern genauso auch den Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung.

Weitere Bestandteile der Gehaltsbuchung

Darüber hinaus kann eine Gehaltsbuchung auch die Beiträge zu einer arbeitnehmerfinanzierten betrieblichen Altersvorsorgeeinrichtung umfassen, wie zum Beispiel zu einer Pensions- oder Unterstützungskasse. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese Beiträge innerhalb gewisser Grenzen sowohl frei von Sozialversicherungsbeiträgen als auch von der Lohnsteuer sind. Dementsprechend sind die Abzüge direkt vom Bruttogehalt vorzunehmen. In der Gehaltsbuchung werden sie als Verbindlichkeiten gegenüber dem jeweiligen Träger der Altersvorsorge gebucht.

Weitere Themen zu Gehalt
Aktuelle News
  • Was verdient man bei O2?

    Was verdient man bei O2?

    Fast jeder Dritte in Deutschland, der einen Mobilfunkanschluss besitzt, ist o2-Kunde. Der Mobilfunkriese machte 2017 allein am deutschen Markt ca. 7,3 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigt hierzulande 8.665 aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit gehört die Telefónica Deutschland mit ihrer Marke o2 nicht nur zu einem der drei Giganten des deutschen Mobilfunkmarkts, sondern auch zu einem ...

  • Bewerbung auf Englisch schreiben: Worauf kommt es an?

    Bewerbung auf Englisch schreiben: Worauf kommt es an?

    Wenn Sie nach dem Bachelor- oder Master-Studium erst einmal wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln wollen, als erfahrene Führungskraft den nächsten großen Schritt in einem englischsprachigen Land wagen möchten oder ein Praktikum in den USA absolvieren wollen, steht zunächst noch eine ganz bestimmte Hürde an: die Bewerbung auf Englisch. Leider ist es nicht damit getan, bloß die bereits ...

  • Ländervergleich Japan: Arbeit, Gehalt und Leben

    Ländervergleich Japan: Arbeit, Gehalt und Leben

    Japan ist ein Land, das bei vielen Menschen eine große Faszination auslöst – mitunter aus ganz unterschiedlichen Gründen: beeindruckende Natur und Landschaften, innovative Technologien und Zukunftsvisionen, die Kultur der Mangas und Animes, Teezeremonien, Geishas und Samurais. Vielleicht ist es auch die Mischung aus all dem, die scheinbar widersprüchlichen und doch nebeneinander und miteinander ...

  • Grippewelle im Büro: Das können Sie tun

    Grippewelle im Büro: Das können Sie tun

    Das Winterhalbjahr ist die Zeit für saisonale Grippewellen in Mittel- und Nordeuropa und damit auch bei uns in Deutschland. Alle Jahre wieder sucht uns die Grippe im Januar oder Februar heim und infiziert Schätzungen zufolge 5 bis 20 Prozent der Bevölkerung. Die Viren machen natürlich vor der Bürotür nicht halt. Wie Sie sich 2019 vor einer Ansteckung mit der berüchtigten Influenza im Büro ...

  • Schwarzarbeit: Was erlaubt ist und was nicht

    Schwarzarbeit: Was erlaubt ist und was nicht

    Ob Babysitten für Bekannte, kleinere Reparaturen im Haus der Eltern oder Rasenmähen für die Nachbarn – jeder kennt die kleinen Gefälligkeiten, die man immer mal wieder für andere erledigt. Mit Glück erhält man für den erwiesenen Dienst auch eine kleine finanzielle Entlohnung. Da kann es leicht passieren, dass man, ohne es zu wollen, eine rechtliche Grenze überschreitet und sich plötzlich im ...