Karrierelexikon

Gehaltsgruppe E12 - Das verdienst man in Entgeltgruppe

Inhaltsverzeichnis

Angestellte im Öffentlichen Dienst werden grundsätzlich nach der Zugehörigkeit zu bestimmten Engeltgruppen entlohnt. Dabei gilt grundsätzlich, dass das Gehalt mit steigender Nummer der Engeltgruppen zunimmt. Die Entgeltgruppen werden im Tarifvertrag der Kommunen beziehungsweise des Bundes geregelt, je nachdem wer der Arbeitgeber des Angestellten ist. Insgesamt existieren fünfzehn verschiedene Gehaltsgruppen von E1 bis E15, hinzukommen noch sechs verschiedene Stufen. Für die Einstufung in eine Gehaltsgruppe ist die erworbene Qualifikation des Angestellten im Öffentlichen Dienst ausschlaggebend.

Die Einstufung in E12

Während in den Gehaltsstufen E5 bis E8 eine mindestens dreijährige Berufsausbildung Voraussetzung ist, müssen Angestellte im Öffentlichen Dienst, die in E9 bis E12 eingestuft werden möchten, mindestens einen Fachhochschulabschluss oder einen Bachelor Abschluss einer Universität vorweisen können. Für die höchsten Gehaltsstufen im Öffentlichen Dienst, die von E13 bis E15 reichen, ist sogar eine Promotion beziehungsweise ein Masterabschluss unbedingte Voraussetzung.

Die verschiedenen Stufen innerhalb von E12

Innerhalb der Tarifgruppe E12 gibt es, wie in jeder anderen Entgeltstufe auch, noch eine sechsstufige Einteilung, die die jeweilige Berufserfahrung des Angestellten berücksichtigt. In der Stufe 1 werden alle Berufsanfänger eingruppiert, nach ein paar Jahren beruflicher Erfahrung erfolgt dann der Aufstieg von einer Stufe in die nächste. Nach circa fünfzehn bis sechzehn Jahren Berufserfahrung erreichen die Angestellten dann schließlich die höchste Stufe 6 mit dem größten Gehalt.

Beispiele für Beschäftigte in E12

Oftmals werden Lehrer, insbesondere Quereinsteiger im Öffentlichen Dienst, in der Entgeltstufe E12 bezahlt. Auch Dolmetscher erhalten oft ein Gehalt aus dieser Gehaltsgruppe.

Die Entgeltstufe E12 im Jahre 2013

Ab dem 1. Juli 2013 gilt im Bundesland Hessen für die Entgeltstufe E12 das Eingangsgehalt von 2.940 Euro, das sich dann stufenweise, je nach Berufserfahrung auf einen Wert von 4.642 erhöhen kann. In anderen Bundesländern können die Tarife abweichen, als Faustregel kann aber gelten, dass ein Anfänger in der Gehaltsgruppe E12 knapp 3.000 Euro verdient und ein erfahrener Angestellter maximal etwas mehr als 4.500 Euro verdienen kann.

Weitere Gehaltsbestandteile

Wie alle Angestellten des Öffentlichen Dienstes erhalten auch Beschäftigte, die in der Gruppe E12 eingeteilt sind, Zulagen, Zuschläge und Sonderzahlungen, die ihr Grundgehalt erhöhen. Dies sind zum Beispiel Kinderzulagen, aber auch Erschwernis- und Gefahrenzulagen, Weihnachts- und Urlaubsgeld oder bestimmte Aufwandsentschädigungen.

Der Vergleich mit der freien Wirtschaft

Auf den ersten Blick wirken die Verdienstmöglichkeiten im Öffentlichen Dienst eher bescheiden. Tatsächlich liegen die Einstiegsgehälter für Bachelor und Fachhochschulabsolventen in der freien Wirtschaft meist sehr viel höher. Doch bei einem Vergleich sollte nicht vergessen werden, dass der Öffentliche Dienst eine außerordentlich hohe Arbeitsplatzsicherheit bietet.

Weitere Themen zu Gehalt
Aktuelle News
  • Irgendwas mit Medien: Diese Ausbildungen & Studiengänge führen zum Ziel

    Irgendwas mit Medien: Diese Ausbildungen & Studiengänge führen zum Ziel

    Fast jeder kennt die Frage: „Was möchtest du eigentlich später einmal machen?“ Nicht selten folgt darauf die Antwort: „Irgendwas mit Medien.“ Doch nicht nur die neugierigen Verwandten, sondern auch viele junge Menschen fragen sich: Was für Berufe in den Medien gibt es eigentlich? Und was kann man da verdienen? Wir gehen diesen Fragen hier einmal nach und zeigen euch die Vielfalt der ...

  • Schriftsteller werden: So klappt's mit der Buchveröffentlichung

    Schriftsteller werden: So klappt's mit der Buchveröffentlichung

    Am 23. April wird der UNESCO-Welttag des Buches 2019 begangen. An diesem Tag feiern Lesebegeisterte und die Verlagsbranche rund um den Globus das Lesen, das Medium Buch und die Rechte von Autoren und Autorinnen. Zahlreiche Buchhandlungen, Bibliotheken, Verlage und Schulen in ganz Deutschland organisieren zu diesem Anlass verschiedene Lesungen und Feste. Neben der Freude an den Werken anderer ...

  • Drogen(-probleme) am Arbeitsplatz

    Drogen(-probleme) am Arbeitsplatz

    Fälle von Drogenmissbrauch am Arbeitsplatz sind leider kein Einzelfall. Immer wieder kommt es durch den Konsum von Drogen zu Spannungen und Problemen im Betrieb sowie zu Ausfällen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um legale oder illegale Drogen handelt. Fest steht: Alkohol und andere Drogen am Arbeitsplatz gefährden sowohl das Klima im Unternehmen als auch die Leistungsfähigkeit und ...

  • Mit dem Fahrrad zur Arbeit: Vorteile & Nachteile, Tipps & Tricks

    Mit dem Fahrrad zur Arbeit: Vorteile & Nachteile, Tipps & Tricks

    Der Frühling ist die beste Zeit, um endlich mal wieder das Fahrrad aus dem Keller zu holen. Das muskelbetriebene Fortbewegungsmittel eignet sich nämlich auch hervorragend für den Weg zur Arbeit – allerdings nicht für jeden und nicht ganz ohne Herausforderungen. Welche guten Gründe es gibt, sich täglich aufs Rad zu schwingen, was dagegen sprechen könnte und welche Dinge Radlerinnen und Radler für ...

  • Girls‘ Day 2019 – für mehr Frauen in MINT-Berufen

    Girls‘ Day 2019 – für mehr Frauen in MINT-Berufen

    Am 28. März findet der Girls‘ Day 2019 statt. An diesem Tag bekommen alljährlich Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, in sogenannte MINT-Berufe reinzuschnuppern, also in Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik (IT), Naturwissenschaft und Technik, die klischeehaft als Männerberufe gelten. Unternehmen, Betriebe und Hochschulen öffnen an diesem Tag ihre Türen und versuchen, beim ...

Gehaltsvergleich verwendet Cookies. Wenn sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen