Karrierelexikon

Angaben auf einem Gehaltsnachweis

Inhaltsverzeichnis

Ein Gehaltsnachweis wird von Arbeitnehmern insbesondere dann verlangt, wenn es darum geht ihre finanzielle Leistungsfähigkeit zu belegen. Dies ist zum Beispiel bei der Prüfung der Bonität vor der Vergabe eines Kredits der Fall oder auch wenn der Vermieter sich überzeugen möchte, dass der künftige Mieter tatsächlich die Miete und Nebenkosten auch Monat für Monat aufbringen kann. Genauso wird nach Gehaltsnachweisen gefragt, wenn staatliche Leistungen beantragt werden, wie zum Beispiel das Elterngeld oder Wohngeld.

Angaben auf einem Gehaltsnachweis

Der Arbeitgeber erstellt auf Bitten des Arbeitnehmers einen Gehaltsnachweis. Anders als die monatliche Gehaltsabrechnung, die automatisch jeden Monat erstellt und dem Arbeitnehmer überlassen wird, bedarf es in der Regel einer Aufforderung durch den Beschäftigten, um eine Gehaltsbescheinigung zu bekommen. Darin werden das regelmäßige monatliche Einkommen, die Abzüge für die Sozialversicherung (Arbeitnehmeranteil an den Beiträgen zur Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Kranke- und Pflegeversicherung) sowie der Abzug für Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag sowie gegebenenfalls Kirchensteuer aufgeführt.

Nach allen Abzügen verbleibt das Nettogehalt, das dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber überwiesen wird. In der Regel werden neben dem monatlichen Abrechnungsbetrag auch die Jahressummen ausgewiesen. Mit ihrer Hilfe ist erkennbar, ob der Arbeitnehmer Sonderleistungen bezieht, wie zum Beispiel Weihnachts- oder Urlaubsgeld, Tantiemen, Boni oder andere Sonderzahlungen, die leistungsbezogen gewährt werden. Auch die Dauer der Betriebszugehörigkeit lässt sich aus vielen Gehaltsnachweisen erkennen. Sie ist wichtig, um beurteilen zu können, wie sicher ein Arbeitsplatz ist.

Der besondere Beweiswert eines Gehaltsnachweises

Viele Arbeitnehmer fragen sich, warum nicht die Vorlage der üblichen Gehaltsabrechnungen ausreicht, die sie jeden Monat erhalten. Der Grund dafür liegt in der höheren Glaubhaftigkeit, die ein Gehaltsnachweis besitzt. Dieser wird nämlich in der Regel vom Arbeitgeber mit der Angabe des Datums unterschrieben. Somit ist das Risiko sehr viel geringer, hier einer Fälschung aufzusitzen.

Weitere Themen zu Gehalt
Aktuelle News
  • Geld verdienen mit eSports: Was in der Gaming-Branche möglich ist

    Geld verdienen mit eSports: Was in der Gaming-Branche möglich ist

    Mit Computer- und Videospielen Geld verdienen, da denken die meisten wohl zunächst an Programmierer. Doch mehr und mehr entwickelt sich auch das professionelle und semiprofessionelle Zocken von Games mit Wettbewerbscharakter, der sogenannte eSport (auch mit den Schreibweisen E-Sport und esports verbreitet), zu einem ernstzunehmenden Geschäftsfeld. Millionen verfolgen die großen Gaming-Events ...

  • Anonyme Bewerbung – sinnvoll oder überflüssig gegen Diskriminierung?

    Anonyme Bewerbung – sinnvoll oder überflüssig gegen Diskriminierung?

    Bei Bewerbungen auf Arbeitsstellen kommt es immer wieder zu Diskriminierungen verschiedenster Art – auch heute noch. Seit 2006 das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), auch Antidiskriminierungsgesetz genannt, in Kraft trat, ist zwar einiges passiert, oftmals aber nur auf der formalen Ebene. Denn viele Diskriminierungen passieren un- und unterbewusst. Eine Maßnahme, die diese Situation ...

  • Wie viel zahlt die Bayer AG?

    Wie viel zahlt die Bayer AG?

    Brummt der Kopf oder zwickt der Rücken, wird schnell zu Schmerzmitteln gegriffen – wie zum Beispiel Aspirin. Der Dauerbrenner des deutschen Pharmariesen Bayer ist weltweit bekannt, ebenso wie sein Produzent selbst. Die Pharmaindustrie gilt als besonders großzügig, wenn es um die Gehälter ihrer Mitarbeiter geht. Doch wie viel ist an diesem Klischee dran? Was zahlt Bayer seinen Mitarbeitern ...

  • Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt zwischen Glühwein und Jutesack

    Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt zwischen Glühwein und Jutesack

    Adventsmarkt, Christkindlmarkt, Wintermarkt oder Weihnachtsmarkt: Alljährlich locken Veranstaltungen rund um das Fest in den meisten Städten zahlreiche Gäste an. Da dort bereits vorweihnachtliche Stimmung herrscht, heißer Glühwein ausgeschenkt und allerlei Essen angeboten wird, schlendern viele Besucher gerne über den Weihnachtsmarkt und erledigen gleich noch ein paar Weihnachtseinkäufe an den ...

  • Intrapreneur: Angestellten-Unternehmer abseits ausgetretener Pfade

    Intrapreneur: Angestellten-Unternehmer abseits ausgetretener Pfade

    Intrapre…was? Immer wieder geistert die Berufsbezeichnung Intrapreneur durch die Unternehmenswelt. Insbesondere in größeren Konzernen wird mithilfe solcher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versucht, Innovationen im eigenen Hause zu schaffen, als wäre man gerade erst in der Gründungsphase. Aber was heißt es eigentlich, als Intrapreneurin oder Intrapreneur zu arbeiten? Welche Vor- und Nachteile ...