Karrierelexikon

Gehaltserhöhung Beamte durch Tariftabellen geregelt

Inhaltsverzeichnis

Bei Beamten muss grundsätzlich zwischen allgemeinen Erhöhungen der Bezüge unterschieden werden, von der alle Beamten profitieren und von persönlichen Gehaltserhöhungen. In der Regel spricht man bei den Gehältern von Beamten auch von deren Besoldung, während die Bezüge im Ruhestand, die von Beamten bezogen werden, als Versorgung bezeichnet werden.

Gesetzliche Grundlage der Besoldung

Die Besoldung aller deutschen Beamten ist in der Besoldungsordnung geregelt, wie sie im Bundesbesoldungsgesetz beziehungsweise im Landesbesoldungsgesetz geregelt ist. Dementsprechend wird jeder Beamte einer Besoldungsgruppe zugeordnet und innerhalb dieser wiederum einer Stufe, die abhängig ist vom Familienstand und von der Anzahl der Kinder, für die ein Anspruch auf Kindergeld besteht.

Zusammensetzung des Gehalts von Beamten

Prinzipiell bestehen die Gehälter von Beamten aus mehreren Elementen. Dies sind im Einzelnen das Grundgehalt, der Familienzuschlag sowie eventuell weitere Zulagen. Genauso erhalten Beamte regelmäßig Sonderzahlungen in Form eines Urlaubs- und Weihnachtsgelds. Bei bestimmten Berufsgruppen, wie zum Beispiel Soldaten, gibt es auch Auslands- und Erschwerniszulagen, wenn entsprechende Einsätze zu absolvieren sind.

Gehaltserhöhung aufgrund von Änderungen des Familienstands

Beamte können dann eine Gehaltserhöhung verzeichnen, wenn sie heiraten oder Kinder bekommen. In diesen Fällen haben sie Anspruch auf monatliche Zulagen, die direkt ihre Bezüge erhöhen.

Allgemeine Gehaltserhöhungen für Beamte

In der Regel übernehmen die Dienstherren für Beamte, also der Bund und die Länder, die Tariferhöhungen, die für die Angestellten im Öffentlichen Dienst vereinbart wurden. Mittlerweile gibt es aber die starke Tendenz, von dieser bislang als Normalfall anerkannten Regelung abzuweichen. So übernehmen manche Bundesländer die Tariferhöhung für die Angestellten im Öffentlichen Dienst in Bezug auf die Beamten in den unteren Besoldungsgruppen zu einhundert Prozent, während sie in den oberen Besoldungsgruppen deutlich geringer Gehaltserhöhungen vornehmen. Andere Bundesländer übernehmen die Anhebungen zwar in vollem Umfang, führen diese jedoch mit erheblicher zeitlicher Verzögerung durch, so dass die Beamten in der Summe auch schlechter gestellt werden.

Diese abweichende Erhöhung der Gehälter der Beamten von Bundesland zu Bundesland ist nicht zuletzt auch der jeweiligen finanziellen Situation in den Ländern geschuldet. Viele Beamten mögen dies als ungerecht empfinden. Bei der Beurteilung der Gehaltserhöhung von Beamten sollte jedoch immer mit berücksichtigt werden, welche Vorteile dieser Berufsstand mit sich bringt. Die Unkündbarkeit, üppige Pensionen und die private Krankenversicherungen gehören zu den großen Pluspunkten, die das Beamtendasein im Vergleich zu einer Beschäftigung in der freien Wirtschaft aufweist. Wer es ins Beamtenverhältnis geschafft hat, muss sich in der Regel keine finanziellen Sorgen mehr machen, weder als aktiver Beamter noch im Ruhestand. Vor diesem Hintergrund sind auch Gehaltserhöhungen, die hinter den Erwartungen zurückbleiben zu akzeptieren.

Weitere Themen zu Gehalt
Aktuelle News
  • Arbeiten bei BASF: Gehalt, Karriere und Co.

    Arbeiten bei BASF: Gehalt, Karriere und Co.

    Die BASF, die Badische Anilin- & Sodafabrik, hat im Jahr 2018 rund 62 Milliarden Euro umgesetzt und ist damit in Sachen Umsatz der größte Chemiekonzern der Welt. Sie beschäftigt 54.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie 2.892 Auszubildende allein in Deutschland – das macht die Ludwigshafener zu einem großen und nachgefragten Arbeitgeber. Welche Jobs das Unternehmen bietet und was man bei BASF...

  • Frauenfußball-WM 2019: Was verdienen die DFB-Kickerinnen?

    Frauenfußball-WM 2019: Was verdienen die DFB-Kickerinnen?

    In wenigen Tagen ist wieder Fußball-Weltmeisterschaft – dieses Mal im Frauenfußball. Vom 7. Juni bis zum 7. Juli ermitteln in Frankreich 24 Teams die Weltmeisterinnen 2019 und auch die deutschen Kickerinnen sind mit von der Partie. Auch wenn sich die weibliche Nationalelf mit ihren Erfolgen hinter der deutschen Herrenmannschaft nicht zu verstecken braucht: Dzsenifer Marozsán, Almuth Schult, Lena...

  • Längere Elternzeit als Vater? Probleme und Chancen für die Karriere

    Längere Elternzeit als Vater? Probleme und Chancen für die Karriere

    Wenn sich Nachwuchs ankündigt, beginnt eine schöne und aufregende Zeit, die meist viel zu schnell vorübergeht. Aus diesem Grund – und weil das Bild der Kindeserziehung als reine Frauenaufgabe veraltet und überholt ist – nutzen immer mehr Männer den sogenannten Vaterschaftsurlaub, um mehr Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Doch dabei ergeben sich für Väter ganz eigene Probleme – vor allem...

  • Wie viel verdienen EU-Abgeordnete?

    Wie viel verdienen EU-Abgeordnete?

    Es wird wieder gewählt – dieses Mal das Europäische Parlament. Zwischen dem 23. und dem 26. Mai 2019 sind alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union dazu aufgerufen, bei der sogenannten Europawahl die EU-Abgebordneten ihres Landes zu wählen. Übrigens: Ironischerweise sind auch die Briten dazu aufgefordert, ihre Europaabgeordneten zu wählen – der...

  • Alles zum Bildungsurlaub: Anspruch, Angebote und Antragstellung

    Alles zum Bildungsurlaub: Anspruch, Angebote und Antragstellung

    Die meisten Arbeitnehmer in Deutschland haben Anspruch auf Bildungsurlaub, also auf in der Regel fünf freie Tage pro Jahr, die sie für Weiterbildungszwecke unterschiedlicher Art nutzen können. Doch nur die wenigsten Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen nehmen ihr Recht auf Bildungsurlaub in Anspruch – je nach Bundesland zwischen einem und drei Prozent. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich –...

Gehaltsvergleich verwendet Cookies. Wenn sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen