Karrierelexikon

Gehaltsbestimmung nach bestimmten Faktoren

Inhaltsverzeichnis

Während die Gehaltsbestimmung im öffentlichen Dienst vor allem eine Frage der richtigen Einstufung im Tarifvertrag darstellt, werden Gehälter in der freien Wirtschaft in aller Regel zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer auf dem Verhandlungsweg gefunden.

Gehaltsbestimmung im öffentlichen Dienst

Für den öffentlichen Dienst existieren Tariftabellen, in denen für jede Qualifikation die entsprechende Gehaltsstufe vorgeschrieben wird. Diese Eingruppierung reicht von ganz einfachen Tätigkeiten, die ohne jegliche Vorbildung nach einer kurzen Einarbeitung ausgeübt werden können bis hin zu sehr anspruchsvollen Einsatzfeldern, die in der Regel eine Promotion erfordern, wie zum Beispiel für einen Krankenhausarzt.

Doch nicht nur die Qualifikation spielt bei der Gehaltsfindung im öffentlichen Dienst eine wichtige Rolle, sondern genauso auch die gesammelte Berufserfahrung. Je länger ein Beschäftigter im öffentlichen Dienst auf seinem Posten tätig ist, desto höher fällt sein Gehalt aus. Auch der Familienstand und die Kinderanzahl werden in Form von entsprechenden Zuschlägen bei den Gehältern im öffentlichen Dienst berücksichtigt.

Gehaltsbestimmung in der freien Wirtschaft

Grundsätzlich muss hierbei zwischen Betrieben mit und ohne Tarifbindung unterschieden werden. Unternehmen, die einer Tarifbindung unterliegen, müssen bei Erfüllung bestimmter Tätigkeitsmerkmale den entsprechenden tariflichen Mindestlohn zahlen. Sie sind frei, nach oben abzuweichen und ihre Beschäftigten besser zu entlohnen, dürfen die Grenze nach unten jedoch nicht unterschreiten. Wesentlich mehr Spielraum haben Arbeitnehmer und Arbeitgeber in Unternehmen, die tariflich nicht gebunden sind. Hier werden Gehälter völlig frei vereinbart und unterliegen theoretisch nach unten nur der Beschränkung, dass sie nicht so niedrig sein dürfen, dass sie als sittenwidrig verstanden werden könnten.

Grundsätze der freien Gehaltsbestimmung

Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist die Findung eines angemessenen Gehalts nicht ganz einfach. Während es im Interesse des Arbeitgebers liegt, ein möglichst geringes Gehalt zu zahlen, um die Kostenbelastung überschaubar zu halten, wünschen Arbeitnehmer ein hohes Gehalt, um sich viel leisten zu können. Zwischen diesen beiden Gegensätzen muss ein Kompromiss gefunden werden, mit dem beide Seiten gut leben können. Auch in der freien Wirtschaft spielen die berufliche Qualifikation und die Erfahrung im erlernten Beruf eine große Rolle.

Hinzu kommen auch Unterschiede zwischen einzelnen Branchen. Während leistungsabhängige Komponenten in tariflich geregelten Bereichen und im öffentlichen Dienst meist nur von untergeordneter Bedeutung sind, werden sie in der freien Wirtschaft gerade bei höheren Positionen stark berücksichtigt. So ist es zum Beispiel üblich, mit Führungskräften Zielvereinbarungen zu treffen, bei denen die Auszahlung eines großen Teils des Gehalts davon abhängig gemacht wird, dass bestimmte Zielgrößen tatsächlich erreicht werden. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Mitarbeiter über das Gehalt motiviert sind und eine hohe Leistungsbereitschaft zeigen.

Weitere Themen zu Gehalt
Aktuelle News
  • Was verdient man bei O2?

    Was verdient man bei O2?

    Fast jeder Dritte in Deutschland, der einen Mobilfunkanschluss besitzt, ist o2-Kunde. Der Mobilfunkriese machte 2017 allein am deutschen Markt ca. 7,3 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigt hierzulande 8.665 aktive Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit gehört die Telefónica Deutschland mit ihrer Marke o2 nicht nur zu einem der drei Giganten des deutschen Mobilfunkmarkts, sondern auch zu einem ...

  • Bewerbung auf Englisch schreiben: Worauf kommt es an?

    Bewerbung auf Englisch schreiben: Worauf kommt es an?

    Wenn Sie nach dem Bachelor- oder Master-Studium erst einmal wertvolle Erfahrungen im Ausland sammeln wollen, als erfahrene Führungskraft den nächsten großen Schritt in einem englischsprachigen Land wagen möchten oder ein Praktikum in den USA absolvieren wollen, steht zunächst noch eine ganz bestimmte Hürde an: die Bewerbung auf Englisch. Leider ist es nicht damit getan, bloß die bereits ...

  • Ländervergleich Japan: Arbeit, Gehalt und Leben

    Ländervergleich Japan: Arbeit, Gehalt und Leben

    Japan ist ein Land, das bei vielen Menschen eine große Faszination auslöst – mitunter aus ganz unterschiedlichen Gründen: beeindruckende Natur und Landschaften, innovative Technologien und Zukunftsvisionen, die Kultur der Mangas und Animes, Teezeremonien, Geishas und Samurais. Vielleicht ist es auch die Mischung aus all dem, die scheinbar widersprüchlichen und doch nebeneinander und miteinander ...

  • Grippewelle im Büro: Das können Sie tun

    Grippewelle im Büro: Das können Sie tun

    Das Winterhalbjahr ist die Zeit für saisonale Grippewellen in Mittel- und Nordeuropa und damit auch bei uns in Deutschland. Alle Jahre wieder sucht uns die Grippe im Januar oder Februar heim und infiziert Schätzungen zufolge 5 bis 20 Prozent der Bevölkerung. Die Viren machen natürlich vor der Bürotür nicht halt. Wie Sie sich 2019 vor einer Ansteckung mit der berüchtigten Influenza im Büro ...

  • Schwarzarbeit: Was erlaubt ist und was nicht

    Schwarzarbeit: Was erlaubt ist und was nicht

    Ob Babysitten für Bekannte, kleinere Reparaturen im Haus der Eltern oder Rasenmähen für die Nachbarn – jeder kennt die kleinen Gefälligkeiten, die man immer mal wieder für andere erledigt. Mit Glück erhält man für den erwiesenen Dienst auch eine kleine finanzielle Entlohnung. Da kann es leicht passieren, dass man, ohne es zu wollen, eine rechtliche Grenze überschreitet und sich plötzlich im ...